„Beresa“ ist digitaler Vorreiter der Kfz-Branche

Würzburg, 29.09.2020 (lifePR) – Der Mercedes-Benz- und Smart-Händler „Beresa“ mit Sitz in Münster ist der digitale Vorreiter im deutschen Kfz-Gewerbe. Das Fachmedium „kfz-betrieb“ zeichnete die Autohaus-Gruppe als Gesamtsieger des „Digital Automotive Awards 2020“ aus. Der „Digital Automotive Award“ wurde in diesem Jahr zum ersten Mal zusammen mit den Partnern Bank Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (BDK), Continental, mobile.de und TÜV Nord Mobilität verliehen.
„Beresa“ wurde mit dem „Digital Automotive Award“ für sein Business-Intelligence-Konzept unter dem Namen „Beresa BI“ ausgezeichnet. Dieses ist Teil einer umfassenden Digitalisierungsstrategie des Unternehmens, zu der auch ein E-Commerce-fähiges Webportal und ein händlereigenes Carsharing-Konzept auf Basis von Elektroautos zählen.
Zentrale Leistung der Business-Intelligence-Software ist es, zum Nutzen von Kunden, Mitarbeitern und Unternehmensführung die Daten aus 80 voneinander unabhängigen IT-Systemen im Autohaus zusammenzuführen und diese nutzer-freundlich aufzubereiten. Derzeit sind rund 20 der Systeme integriert. Herzstück ist die sogenannte 360-Grad-Kundenansicht, die Kundenberatern des Unternehmens einen hochindividualisierten Kundenkontakt ermöglicht.
Die Software soll helfen, Kunden bedarfsgerecht mit allen im Unternehmen zur Verfügung stehenden Daten zu beraten. Wann läuft die aktuelle Fahrzeuggarantie ab? Welches Auto könnte den Kunden als nächstes interessieren? Zudem kann die Unternehmensführung auf Grundlage der aggregierten, im System zur Verfügung stehenden Informationen mit Hilfe tagesaktueller Informationen fundierte Managemententscheidungen treffen.
„Beresa“ vermarktet das Software-Konzept zusammen mit einem regional an-sässigen IT-Dienstleister in einem Lizenzmodell auch an andere Unternehmen des Kfz-Gewerbes. So sind Ansätze eines zusätzlichen Geschäftsmodells gegeben.
Mit dem „Digital Automotive Award“ honoriert „kfz-betrieb“ zusammen mit den Award-Partnern Bestleistungen von Handels- und Servicebetrieben der Automobilwirtschaft rund um die Digitalisierung. Im Mittelpunkt stehen dabei digitale Leuchtturmprojekte der Unternehmen. Mit diesen bewerben sich die Betriebe. Der Award richtet sich an markengebundene und freie Autohäuser und Werkstätten gleichermaßen.
Insgesamt zeichnete das Fachmedium „kfz-betrieb“ in diesem Jahr zehn Betriebe des Kfz-Gewerbes mit dem „Digital Automotive Award“ aus, die aus einem größeren Bewerberfeld in die engere Auswahl kamen (Shortlist). Die Jury wählte dann „Beresa“ aus dem Kreis dieser zehn Gewinner zum Gesamtsieger.
„kfz-betrieb“ prämierte mit den „Digital Automotive Award 2020“ eine Bandbreite digitaler Lösungen. Es ging um E-Commerce im Autoverkauf und im nachgelagerten Werkstatt- und Teilegeschäft, um digitales Recruiting und Employer Branding, um digitale Prozesse im Werkstattbereich oder um den gewerblichen Fahrzeugver- und zukauf.
Wolfgang Michel, Chefredakteur von „kfz-betrieb“, würdigte die Projekte aller prämierten Betriebe: „Digitalisierung im Kfz-Gewerbe bedeutet heute weit mehr als Autos über Kleinanzeigen im Internet anzubieten und Werkstatttermine per E-Mail zu vereinbaren. Die zehn ausgezeichneten Betriebe haben diese Herausforderung angenommen. Und sie setzen darauf, dass aktuelle und künftige Mitarbeiter oder Kunden ihre Aufgaben mit digitalen Mitteln so einfach wie möglich bewältigen können oder Lösungen für ihre Anliegen finden.“
Die zehn Gewinner des „Digital Automotive Awards 2020“:
Gesamtsieger:
Beresa, Münster (Business Intelligence im Multichannel-Geschäft)
Weitere Gewinnerbetriebe:
CSB Schimmel Automobile, Berlin (Digitales Employer Branding und Recruiting)
Emil Frey Deutschland, Stuttgart (E-Commerce im Fahrzeugvertrieb)
Feser-Graf-Gruppe, Nürnberg (E-Commerce im B2B-Auktionsgeschäft)
Autohaus Kunzmann, Aschaffenburg (Digitale Plattformstrategie)
Auto Leebmann, Passau (E-Commerce im Aftersalesgeschäft)
Auto Schmitz, Ebernhahn (Digitales Management von Neuwagenprämien)
Auto Senger, Rheine (Digitaler Serviceprozess)
Stadac, Stade (Digitaler Serviceprozess)
Torpedo-Gruppe, Kaiserslautern (Digitale Plattformstrategie)
„kfz-betrieb“ ist das meistgelesene Fachmagazin im Kfz-Gewerbe und informiert seit über 100 Jahren den automobilen Handel und Service. „kfz-betrieb“ ist offizielles Organ des Deutschen Kfz-Gewerbes (ZDK), der berufsständischen Interessenvertretung für rund 38.000 Autohäuser und Werkstätten. News aus der gesamten Kfz-Branche gibt es unter www.kfz-betrieb.de sowie im täglichen Newsletter Das Stammhaus Vogel Communications Group ist einer der führenden Dienstleister für B2B-Kommunikation im deutschsprachigen Raum. Hauptsitz ist Würzburg. Mit vier Agenturen am Berliner Standort bietet die Gruppe umfassende Kommunikationskompetenzen. Die Angebote der Gruppe reichen von Fachmedien, Corporate Publishing, Social-Media-Services, PR, Messedienstleistungen, Netzwerken und Communitys bis zu Market Intelligence & Insights sowie einem hauseigenen Kongresszentrum.

Unternehmen: Vogel Communications Group GmbH & Co. KG