VENEN-Fit durch den Herbst

Bad Bertrich, 10.09.2020 (lifePR) – Wer unter schmerzenden oder geschwollenen Beinen leidet, Besenreiser oder Krampfadern hat, sollte sich jetzt untersuchen und behandeln lassen. Denn Venenerkrankungen, wie Krampfadern, sind eine ernstzunehmende Erkrankung. Thrombosen bis hin zu tödlichen Lungenembolien können die Folgen sein.
„Der Herbst ist die perfekte Zeit für eine Venenuntersuchung und Behandlung. Die schmerzfreie Voruntersuchung beim Facharzt (Phlebologe) gibt Aufschluss, ob eine krankhafte Veränderung der Venen vorliegt“, sagt Dr. Michael Wagner, Präsident der Deutschen Venen-Liga e.V., einer der großen Patientenorganisationen in Deutschland.  
Danach wird gemeinsam mit dem Patienten entschieden, ob eine Therapie notwendig ist und welche Behandlung individuell infrage kommt. Je nach Befund gibt es verschiedene bewährte und moderne Verfahren.
Der Venen-TIPP: In besonderen Belastungssituationen, wie langem Stehen oder Sitzen, sollten zur Unterstützung des Venensystems Kompressionsstrümpfe getragen werden. Fröhliche Farben und angenehme Materialien machen die Auswahl leicht.

Unternehmen: Deutsche Venen-Liga e.V.