Mit dem Sattelzug nach Pankow

Berlin, 07.09.2020 (PresseBox) – 1983 versuchte Udo Lindenberg mit seinem Song ‚Mit dem Sonderzug nach Pankow‘, Erich Honecker zu provozieren. Zu diesem Zeitpunkt gab es die Firma LUXMETALL noch nicht.
Zehn Jahre später lieferten die ersten drei Kran-LKW Trapezprofile und Metalldachpfannen der Marke LUXMETALL® aus. Der Bedarf war groß, gerade in den damals noch wirklich ‚Neuen Bundesländern‘. Das Sortiment überzeugte, deshalb engagierten sich innerhalb kurzer Zeit zahlreiche Baufachhändler als aktive Vertriebspartner.
In diesen Tagen steht eine Lieferflotte mit mehr als 50 Kran-LKW für die Auslieferung bereit.
Ob 80 m² Metalldachpfanne LM D–TILE nach Bad Bayersoien oder 20 m² Lichtplatten in den Schwarzwald.
Kleine und große Mengen Trapez- oder Wellprofile in die Eifel, nach Sachsen oder eben nach Berlin-Pankow:  Kunden der Firma LUXMETALL Deutschland sehen der Lieferung ganz entspannt entgegen.
Die Fertigung der Bleche erfolgt millimetergenau. Die maximal mögliche Länge richtet sich nach dem Profil. Bei dem Trapezprofil LM 45/333/S beträgt sie zum Beispiel zwölf Meter.
Bei der Anlieferung reicht es, wenn eine Person die Ware entgegennimmt. Die Entladung übernimmt die Fahrerin oder der Fahrer mit dem Bordkran. Kantteile, Befestigungen und sonstiges Zubehör vervollständigen das Angebot.
Seit 30 Jahren ist der gutsortierte Baufachhandel der direkte Ansprechpartner für Handwerker und private Bauherren. Die Homepage www.luxmetall.de wird ständig aktualisiert und bietet jedem Interessenten alle notwendigen Informationen.
 

Unternehmen: LUXMETALL Deutschland GmbH