Workspace Cloud Service von AirITSystems

Langenhagen, 04.09.2020 (PresseBox) – In der modernen Arbeitswelt liegt der Fokus nicht mehr auf dem Schutz der einzelnen Geräte, sondern auf der Sicherheit der Daten und Informationen. Mit AirIT-Workspace as a Service stellt AirITSystems nun sein Konzept für einen aus der Cloud organisierten, mobilen und sicheren IT-Arbeitsplatz vor.
Der Trend zum mobilen Arbeiten ist ungebrochen. Immer weniger Menschen arbeiten heutzutage noch ausschließlich in ihrem Büro an einem Desktop-PC und mit einem Festnetztelefon. Stattdessen besitzt nahezu jeder ein Smartphone, mit dem er nicht nur telefoniert, sondern auch unterwegs E-Mails abruft, Nachrichten verschickt, Bilder von Projekten begutachtet und an Videokonferenzen teilnimmt. Viele Berufstätige nutzen zudem vornehmlich ein Notebook, mit dem sie auch daheim oder unterwegs Konzepte entwickeln und Präsentationen zusammenstellen. In der Corona-Krise hat sich diese Entwicklung durch die Verlagerung der Büroarbeit ins Homeoffice noch verstärkt.
Die parallele Nutzung von firmeneigenen und privat angeschafften Geräten, die von verschiedenen Herstellern stammen und eine komplett unterschiedliche Software- und Hardware-Ausstattung aufweisen, macht es für die IT praktisch unmöglich, den Zugriff auf die Ressourcen des Unternehmens zu kontrollieren. Im Prinzip muss jedes Endgerät zunächst einmal als unsicher gelten. Für die IT-Abteilung bedeutet das, dass die bisherigen Sicherheitskonzepte nicht mehr greifen. AirITSystems löst das Problem durch die Einführung des AirIT-Workspace as a Service.
Mehr als nur ein virtueller Desktop
Hinter dem AirIT-Workspace steht die Idee, nicht mehr die Geräte zu schützen, sondern die Daten und Informationen, auf die Mitarbeiter zugreifen. Dieses Konzept lässt sich am einfachsten und sichersten umsetzen, indem man jedem Anwender auf seinen verschiedenen Devices die gewohnte, immer gleiche Arbeitsumgebung zur Verfügung stellt. Als Basis bietet sich zum einen eine VDI-Umgebung (Virtual Desktop Infrastructure) wie VMware Horizon an, bei der Benutzerverwaltung und Zugangssteuerung bereits integriert sind. Zum anderen lassen sich aber auch die modernen Browser-Systeme einsetzen, die es von den bekannten Software-Herstellern für nahezu jedes Betriebssystem gibt.
Im Unterschied zu SaaS-Anwendungen (Software as a Service) wie Microsoft Office 365 oder Salesforce ist der Kunde bei AirIT-Workspace as a Service nicht auf die vom Anbieter zur Verfügung gestellten Anwendungen beschränkt. Er kann sich vielmehr seinen Workspace selbst zusammenstellen. Anders als bei einer Private Cloud lassen sich SaaS-Anwendungen und im eigenen Rechenzentrum gehostete Applikationen in einer einheitlichen Umgebung bündeln. Auf der anderen Seite grenzt sich der Workspace auch von Desktop-as-a-Service-Angeboten ab: Anstatt einen Desktop für alle bereitzustellen, liefert AirITSystems mit seinem Workspace-Service einen individuell veränderbaren Rahmen für beliebige Einsatzgebiete. Das umfasst auf Wunsch auch einen Desktop, der von einem beliebigen Anbieter stammen kann.
Höhere Sicherheit und verringerte Kosten
Der AirIT-Workspace as a Service vereinfacht den Einsatz von Security-Maßnahmen und bewirkt dadurch eine größere Datensicherheit. Mit Container-Technik lassen sich einzelne Anwendungen auf Wunsch sicher einkapseln. Der zentral organisierte Workspace reduziert die Zahl der benötigten Backend-Systeme, die sich deshalb einfacher warten und kontrollieren lassen. Sicherheits-Updates und Patches werden schneller eingespielt. Außerdem kann die IT-Abteilung eine durchgängige Sicherheits-Policy umsetzen, die eine zentrale Authentifizierung und klar definierte Berechtigungen beinhaltet.
Durch die Zentralisierung werden viele Perimeter-Architekturen wie etwa VPN-Gateways und anwendungsspezifische Authentifizierungssysteme überflüssig. Die verringerte Komplexität senkt den Aufwand für die Administration der Systeme und somit auch die Kosten.
Flexible Lösung für einen konsistenten IT-Betrieb
AirITSystems betreibt den AirIT-Workspace as a Service für Unternehmen sensibler Branchen und komplettiert damit sein umfassendes Cloud-Portfolio. Dabei kombiniert AirITSystems die eigenen Hosting-Ressourcen mit Kapazitäten leistungsfähiger Public-Cloud-Services wie beispielsweise Microsoft Azure oder 1&1 IONOS sowie On-Premise-Kapazitäten. Die Kunden werden mit dem Workspace in die Lage versetzt, nach eigenem Bedarf IT-Ressourcen in beliebigen Umgebungen zu betreiben und zu einem konsistenten IT-Betrieb zu kombinieren. Dabei sind Anpassungen der Betriebskonzepte jederzeit möglich: Standardisierte SaaS-Produkte und proprietäre Anwendungen fügen sich im zentralen Workspace-Layer zu einer einheitlichen IT-Lösung zusammen. Das wirkt sich auf die Ausgestaltung der IT-Security, die Compliance und den Anwenderkomfort gleichermaßen positiv aus. Neben technischen Perspektiven steuert AirITSystems sein umfangreiches Datenschutz-Know-how sowie erfahrene Informationssicherheitsberater bei. Kunden setzen mit dem Workspace auf eine zukunftsfähige IT-Organisation und legen den Grundstein für eine flexible und zugleich robuste Architektur.

Unternehmen: AirITSystems GmbH