Energiewende-Kongress in Magdeburg

Rastatt, 03.09.2020 (PresseBox) – Die Wohnungswirtschaft wird häufig als schlafender Riese der Energiewende bezeichnet. Das Potential für den Einsatz von BHKW- und PV-Anlagen ist immens – die Umsetzung aber komplex. Dabei birgt gerade die Wohnungswirtschaft mit dem Stromverkauf innerhalb einer Kundenanlage ein großes Potential, um die Energiewende wirtschaftlich realisieren zu können.
Die neue Jahreskonferenz „Energiewende in der Wohnungswirtschaft“, die am 06. – 07. Oktober 2020 in Magdeburg stattfindet, thematisiert die Rahmenbedingungen für eine nachhaltige Energieversorgung von Mehrfamilienhäusern.
Dabei werden die Einsatzmöglichkeiten und die Einsatzvoraussetzungen für BHKW- und PV-Anlagen, Wärmepumpen und Solarthermie-Anlagen betrachtet.
Themen des neuen Jahreskongresses werden u. a. sein:
EnEV, EEWärmeG und GEG – Perspektiven für eine Energiewende
BHKW – Einsatz in der Wohnungswirtschaft
KWKG 2020 – Aspekte für die Wohnungswirtschaft
Wärmepumpe – Einsatz in der Wohnungswirtschaft
PV-Anlagen in der Wohnungswirtschaft
Rechtliche Aspekte eines Mieterstrom-Konzeptes
Urteile zum Begriff der Kundenanlage
Gewerbesteuer-Regelungen für Unternehmender Wohnungswirtschaft
Energiewende – Umsetzungsprobleme aus Sicht der Wohnungswirtschaft
Solarthermie – Einsatz in der Wohnungswirtschaft
Praxisbeispiele aus der Wohnungswirtschaft
Messstellenbetriebsgesetz und Rollout intelligenter Messsystem
Die geplante Reform von WEG und BGB – Durchbruch für die Elektromobilität im Gebäudesektor?
Wichtige Aspekte einer Strom- und Wärmeversorgung samt Aufbau einer Ladeinfrastruktur in der Wohnungswirtschaft
Innovative Quartierskonzepte
Der Jahreskongress will zukünftig einen Treffpunkt für Anbieter unterschiedlicher Strom- und Wärmeversorgungskonzepte sowie die Wohnungswirtschaft bieten.
Das Programm und den Anmeldeflyer für Teilnehmer erhalten Interessierte auf der Internetseite zum Energiewende-Kongress.
Schallschutz von modernen Heizzentralen
Am Tag nach dem Jahreskongress – als am 08. Oktober 2020 – findet in Magdeburg das Intensivseminar „Schallschutz moderner Heizzentralen“ statt.
Moderne Heizsysteme mit Blockheizkraftwerken (BHKW) und Luft-Wärmepumpen stellen besondere Herausforderungen an den Schallschutz. Aber auch bei modernen brennwertfähigen Heizkesselanlagen kann es zu problematischen Schallemissionen kommen. Probleme, die man insbesondere bei Wohngebäuden vermeiden sollte.

Unternehmen: BHKW-Infozentrum GbR