Der Sunny Boy Storage wird noch flexibler

Niestetal, 03.09.2020 (PresseBox) – Für Eigenheimbesitzer wird es immer attraktiver, nachhaltigen und kostengünstigen Solarstrom vom eigenen Dach zu nutzen. Mit Batteriespeichern können sie sich auch in den Abendstunden problemlos selbst versorgen. Neben neuen Solaranlagen lohnt sich auch eine Nachrüstung alter PV-Anlagen mit einem Batteriesystem, etwa wenn diese aus der PV-Förderung fallen. Deshalb gestaltet die SMA Solar Technology AG (SMA) Speicherlösungen mit dem bewährten Sunny Boy Storage 3.7-6.0 nun noch flexibler. Nutzer können mit den AC-gekoppelten Systemen Speicher einfach und flexibel sowohl in neue PV-Anlagen als auch in bestehende Anlagen integrieren und die Speicherkapazität jederzeit erweitern, ohne in die PV-Anlage eingreifen zu müssen.
Notstromfunktion und Backup-Versorgung für den gesamten Haushalt
Die Erzeugung und Speicherung von Solarstrom ist mittlerweile so kostengünstig, dass heute schon sehr viele Photovoltaikanlagen bereits mit Batteriespeichern installiert werden. Aber auch Besitzer älterer PV-Anlagen möchten häufig mehr Solarstrom selbst nutzen oder einen zu klein gewordenen Speicher erweitern, weil sie sich zum Beispiel ein Elektroauto angeschafft haben. „Für alle Fälle ist der Sunny Boy Storage 3.7-6.0 durch seine große Flexibilität und die integrierten Funktionen die ideale Lösung“, erklärt Thomas Thierschmidt, Platform Product Manager bei SMA. „Neben den Standardfunktionen eines Batterie-Wechselrichters bietet der Sunny Boy Storage 3.7-6.0 serienmäßig eine Notstromfunktion. Zusätzlich ist er um ein Backup-System zur Versorgung des gesamten Haushalts bei Stromausfall erweiterbar. Durch die AC-Kopplung muss außerdem nicht in die PV-Anlage eingegriffen werden, um Batterien mit dem Sunny Boy Storage 3.7-6.0 zu integrieren oder die Speicherkapazität zu erweitern. Umgekehrt ist auch die PV-Anlage unabhängig vom Speichersystem erweiterbar. Das ist für Installateure und Anlagenbesitzer besonders unkompliziert und ressourcenschonend.“
Integration weiterer Batterien durch neues Firmwareupdate
Um für jeden Kunden die beste Speicherlösung zu bieten und bei geänderten Bedürfnissen jederzeit anpassbar zu machen, arbeitet SMA eng mit allen führenden Batterieherstellern zusammen. Dabei kann der Sunny Boy Storage 3.7-6.0 bis zu drei Batterien integrieren – unabhängig von der Erstinbetriebnahme mit beispielsweise nur einer Batterie. Mit dem aktuellen Firmwareupdate ist der Sunny Boy Storage 3.7-6.0 nun auch mit den neuesten Hochvolt-Batterien BMZ Hyperion, IBC SOLAR era: powerbase, AXITEC AXIstorage LI SH sowie BYD Battery-Box Premium HVM und HVS kompatibel. Außerdem wurde die, ebenso wie alle anderen Hochvolt-Batterien von LG bereits seit längerem mit dem Sunny Boy Storage 3.7-6.0 kompatible, LG Chem RESU10M nun auch für den Multibatteriebetrieb und die Notstromfunktion zugelassen.
Weitere Informationen zum Sunny Boy Storage 3.7-6.0 finden Sie hier.
Eine komplette Liste der mit dem Sunny Boy Storage 3.7-6.0 kompatiblen Batterien finden Sie hier.
Disclaimer:
Diese Pressemitteilung dient lediglich zur Information und stellt weder ein Angebot oder eine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren der SMA Solar Technology AG („Gesellschaft“) oder einer gegenwärtigen oder zukünftigen Tochtergesellschaft der Gesellschaft (gemeinsam mit der Gesellschaft: „SMA Gruppe“) dar noch sollte sie als Grundlage einer Abrede, die auf den Kauf oder Verkauf von Wertpapieren der Gesellschaft oder eines Unternehmens der SMA Gruppe gerichtet ist, verstanden werden.
Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht Tatsachen der Vergangenheit beschreiben. Sie umfassen auch Aussagen über unsere Annahmen und Erwartungen. Diese Aussagen beruhen auf Planungen, Schätzungen und Prognosen, die der Geschäftsleitung der SMA Solar Technology AG (SMA oder Gesellschaft) derzeit zur Verfügung stehen. Zukunftsgerichtete Aussagen gelten deshalb nur an dem Tag, an dem sie gemacht werden. Zukunftsgerichtete Aussagen enthalten naturgemäß Risiken und Unsicherheitsfaktoren. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die SMA in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der SMA Webseite www.SMA.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Unternehmen: SMA Solar Technology AG