Belgischer Telekommunikations-Konzern setzt auf Aspera

Aachen, 03.09.2020 (PresseBox) – Aspera, führender Spezialist für Software-Asset-Management(SAM)-Lösungen und Teil der USU-Gruppe, hat einen großen belgischen Telekommunikationskonzern als Kunden gewonnen. Der Kunde nutzt Aspera Smart Track und SmartCollect zur Kontrolle seiner Software Assets. Ausschlaggebend für die Entscheidung zugunsten von Aspera waren Umfang und Leistungsfähigkeit der Tools sowie die professionelle Unterstützung durch das Aspera Consulting Team. Direkt nach der Implementierung steht eine individuell konfigurierte und sofort nutzbare SAM-Gesamtlösung zur Verfügung.
Ziel des Kunden ist es, für seine über 3.000 Clients und 4.000 Server einen exakten und aktuellen Lizenzüberblick zu erhalten. Diese Transparenz ist die Basis für eine deutlich bessere Verhandlungsposition bei zukünftigen Vertragsverhandlungen mit den großen Softwareanbietern. Zudem wird das Risiko bei Audits durch die verschiedenen Software-Hersteller deutlich minimiert. Das Kunden-Team erhält dabei Projektunterstützung von den Aspera-Experten. Durch diese Maßnahmen wird ein mittelfristiger ROI erwartet.
„Unsere automatisierten Software-Asset-Management-Tools liefern dem Kunden durch transparente Lizenzdaten den entscheidenden Vorteil“, erklärt Achim Rudolph, Geschäftsführer von Aspera. „Die eigenen Software Assets professionell zu analysieren und zu steuern, ist ein großer Hebel für Kosteneinsparungen. Wir freuen uns sehr, dass wir unseren Neukunden in diesem Prozess mit unserem erfahrenen Team unterstützen.“

Unternehmen: Aspera GmbH