465 Haushalte in Baden Württemberg ohne Heizung und warmes Wasser? Nicht mit mobiheat und der EnBW!

Friedberg-Derching, 31.08.2020 (PresseBox) – Im Gebiet Stuttgart-Freiberg herrschte schon seit einiger Zeit Sanierungsbedarf.
Die alten Rohre unter der Zuckerfabrik waren am Ende ihrer Nutzungsdauer, an der Hauptleitung in der Austraße wurde eine Leckage festgestellt.
365 Anlagen und 465 Fernwärmekunden sind davon abhängig, dass diese Rohrleitungen Ihnen die gewünschte Wärme liefern.
Die EnBW musste also schnell handeln.
Bereits in der Vergangenheit waren sehr positive Erfahrungen in der Zusammenarbeit zwischen EnBW und mobiheat gemacht worden.
Somit war bald klar, dass mobiheat – als Spezialist für mobile Energieversorgung – genau der richtige Ansprechpartner für ein Projekt dieser Größenordnung ist. Durch die zwei von uns bereitgestellten Heizcontainer zu jeweils 2,5 MW konnten wir einen Totalausfall umgehen und gewährleisten, dass das Stadtgebiet Freiberg, über die Dauer der Sanierung, mit Wärme versorgt werden konnte.
Die Arbeiten an der Hauptleitung fanden für alle Fernwärmekunden unbemerkt statt und die EnBW kann auch in Zukunft eine zuverlässige Energieversorgung gewährleisten.
„Auch mit dieser Mammutaufgabe hat mobiheat uns nicht enttäuscht und einwandfreie Arbeit geleistet“ – So Erdal Güler, Netzmeister des Fernwärme-Projektes. „Ein Rohrschaden dieser Größenordnung auf der Hauptleitung hätte ansonsten zu einem Versorgungsausfall geführt, in diesem Fall wären alle Haushalte 3 Tage ohne Versorgung von Warmwasser und Heizung geblieben.“
Wir freuen uns sehr über die Zufriedenheit der EnBW, sowie ihrer Kunden, die sich auch in Zukunft an einwandfreier Energieversorgung erfreuen dürfen und sind gespannt auf neue Projekte.
 

Unternehmen: mobiheat® GmbH