E-Scooter-Entsorgung und Recycling in ganz Deutschland

Rheinberg, 28.08.2020 (PresseBox) – Ein gesellschaftlicher Diskurs ist entbrannt, über neue Mobilitätskonzepte für Städte und Gemeinden. Neben der allgemeinen Elektromobilität, die erst jetzt durch die Subventionen der Bundesregierung richtig an Fahrt aufnimmt, ist seit einigen Jahren der Diskurs über E-Scooter im Straßenverkehr in vollem Gange. Erst im Jahre 2019 erfolgte eine allgemeine Straßenzulassung der praktischen Elektroflitzer, die die meisten von uns aus Kindheitstagen noch als Tretroller kennen.
Doch bereits nach nur einem Jahr des aktiven Betriebes von Verleihlösungen durch große Startups, haben sich die E-Scooter in Deutschland einen schlechten Ruf erarbeitet. So schlecht, dass die meisten Städte und Gemeinden nun entweder ihre Erlaubnis zum gewerblichen Verleih von E-Scootern entziehen oder diese gar verbieten. Der Grund für das schlechte Image von E-Scootern in Städten und Gemeinden, ist vor allem das undisziplinierte Abstellen der E-Scooter im öffentlichen Raum. Vor allem in Großstädten wie München Berlin und Düsseldorf, in denen E-Scooter eine hohe Verbreitungsdichte aufweisen, kam es häufig zu Behinderungen durch frei im Stadtbild abgestellte Elektro Scooter.
Stolperfallen und Ausgangspunkt für Kratzer und Beulen im ruhenden Verkehr
Besonders für Kinder und ältere Menschen konnten die abgestellten Elektro Scooter eine Gefahr bergen, weil sie dort, wo sie abgestellt wurden, oft nicht erwartet sind und somit zur risikobehafteten Stolperfalle werden können. auch für den ruhenden Verkehr Stelle die mobilen Elektro Fahrzeuge eine Gefahr da nicht selten ist es in Großstädten bereits vorgekommen, dass abgestellte E-Scooter entweder durch den Wind oder durch vorbeilaufende Passanten umstürzten und den Lack abgestellter Fahrzeuge beschädigten .
Diese und noch viele weitere Gründe, die hier nicht alle aufgezählt werden können, sind die Ursache dafür, dass es derzeit deutschlandweit einen erheblichen Bedarf an Entsorgungskapazitäten für E- Scooter gibt.
Rohstoffhandel Rheinland GmbH entsorgt E-Scooter deutschlandweit
Wir, die Rohstoffhandel Rheinland GmbH haben uns auf das Recycling von Rohstoffen und damit auch auf das Recycling und die Entsorgung von E-Scooter spezialisiert . Bereits in einigen Städten konnten wir in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit den Verleihern dafür sorgen, dass viele Tausende gebrauchte Elektro Scooter ordnungsgemäß dem umweltgerechten Recyclingkreislauf zur Verfügung gestellt werden. Bei der E-Scooter Entsorgung fungieren wir als Generalunternehmer.
Wir kümmern uns sowohl um die Koordination der Abholung von E-Scootern in der ganzen Bundesrepublik, als auch um die fachgerechte Entsorgung der Bauteile. Hierzu gehört die Entsorgung von Aluminium von elektrobauteilen von Plastik als auch die Entsorgung von Lithiu-Ionen-Akkus. Die Rohstoffhandel Rheinland GmbH bietet alles aus einer Hand und ist somit für den Auftraggeber eine Erleichterung, was das Management von Zeitbudget und Entsorgungsqualität betrifft.  Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

Unternehmen: RHR Rohstoffhandel Rheinland GmbH