Hannelore Hoger erhält Otto-Mühlschlegel-Preis

Osnabrück, 16.07.2020 (lifePR) – Seit vielen Jahren setzt sich Hannelore Hoger für die Rechte älterer Menschen ein und unterstützt als HelpAge Botschafterin die Kampagne „Jede Oma zählt“.
Für dieses Engagement ist die beliebte Schauspielerin (u.a. Bella Block) jetzt mit dem Otto Mühlschlegel Preis 2020 der Robert Bosch Stiftung ausgezeichnet worden.
Alle zwei Jahre zeichnet die Stiftung herausragende Persönlichkeiten aus, die sich um das Alter und Altern verdient gemacht haben. Der mit 30.000 € dotierte Preis soll in diesem Jahr zwei Einrichtungen der Altenhilfe in Hamburg zugutekommen, die die Preisträgerin in ihrer Heimatstadt aussuchte: «Hamburgische Brücke – Gesellschaft für private Sozialarbeit» und die «Türkische Gemeinde Hamburg und Umgebung». Bei beiden Organisationen stehe die Arbeit mit älteren Menschen im Fokus.
„Jede Schauspielerin freut sich über eine Preisverleihung; aber dieser ist mir persönlich besonders wichtig. Denn ältere Menschen werden in unserer Gesellschaft häufig vergessen, und mit dem Otto Mühlschlegel Preis werden die Älteren aus ihrem Nischendasein herausgeholt“, so Hannelore Hoger nach der Preisverleihung.
Das gesamte HelpAge Team gratuliert Hannelore Hoger ganz herzlich zu dieser großartigen Auszeichnung und freut sich auf weitere gemeinsame Kampagnen für die Rechte älterer Menschen weltweit.
Anlage: 1 Foto (Rechtefrei / © Robert Bosch Stiftung)
Info: HelpAge Deutschland wurde 2005 in Osnabrück gegründet und setzt sich für die Rechte älterer Menschen ein. Durch unsere Projekte zeigen wir Solidarität und helfen der älteren Generation, ihre gesellschaftliche Teilhabe zu fördern und ihre Eigenpotentiale durch Selbsthilfe zu stärken. HelpAge ist die einzige Hilfsorganisation in Deutschland, die sich weltweit auf die Förderung älterer Menschen in Entwicklungs- und Schwellenländern konzentriert.
Weitere Informationen : //www.helpage.de/ und https://www.helpage.org

Unternehmen: HelpAge Deutschland e.V.