Keine Übernahme von Mietkosten

Düsseldorf, 03.06.2020 (lifePR) – Hartz-IV-Antragsteller haben keinen Anspruch auf Übernahme der Mietkosten durch das Jobcenter, wenn es sich bei dem Mietverhältnis den Umständen nach um einen Scheinvertrag unter Verwandten handelt. Dies gelte laut ARAG Experten nach einer Entscheidung des Landessozialgerichts Niedersachsen-Bremen insbesondere dann, wenn die tatsächlichen Kosten nicht offengelegt werden, sondern lediglich auf die Miete im Mietvertrag verwiesen werde (Az.: L 11 AS 228/20 B ER).
Sie wollen mehr erfahren? Lesen sie die aktuelle Entscheidung des LSG .

Unternehmen: ARAG SE


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de