Aufgrund verlängerter Kontaktbeschränkung: Bis zum 29. Juni starten keine Wikinger-Gruppen in Europa

Hagen, 28.05.2020 (lifePR) – Kein Wander- und Radurlaub in kleinen Gruppen bis Ende Juni: Wikinger Reisen sagt alle Termine bis einschließlich dem 29. Juni 2020 ab – für Deutschland und ganz Europa. Grund ist die gerade verkündete Verlängerung der Kontaktbeschränkung. Ab dem 30. Juni hofft der Veranstalter auf einen schrittweisen Re-Start des Aktivurlaubs.
„Beschluss von Bund und Ländern zwingt uns zu dieser Entscheidung“
„Der jüngste Beschluss von Bund und Ländern zwingt uns leider zu dieser Entscheidung – trotz aller bereits vorgenommenen Maßnahmen zur Sicherheit der Gäste. Schon bei Gruppen mit 10 oder 12 Teilnehmern überschreiten wir mit dem Reiseleiter die erlaubte Teilnehmergrenze. Von den Absagen sind fast 40 Wander- und Radgruppen betroffen, die bis zum 29. Juni abgereist wären“, so Moritz Mohs aus dem Produktmanagement Europa.
Aktuell laufen nur individuelle Aktivreisen
Danach hofft Wikinger Reisen nun endlich auf einen Re-Start des gemeinsamen Aktivurlaubs – abhängig von der Reisesituation in den einzelnen Ländern. Bis dahin laufen nur individuelle Rad- und Wanderprogramme des Veranstalters. Für Fernreisen gilt die Absage bis Ende August.

Unternehmen: Wikinger Reisen GmbH


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de