Schrottplatz in Rheinberg entwickelt sich zum Kunden- und Händlerliebling

Rheinberg, 25.05.2020 (PresseBox) – Der Anfang des Jahres in Rheinberg an der Xantener Straße, direkt neben der bekannten Chemiefirma Solvay gegründete Rohstoffhandel und Wertstoffhof entwickelt sich zum Publikumsmagneten.
Trotz eines mehrfach verschobenen Starts durch verzögerte und nachträglich zu ändernden Genehmigungen und trotz der im März uns überrollenden Corona-Pandemie, entwickelt sich der Schrottplatz in Rheinberg zu einem Besuchermagneten von Schrotthändlern und Privatpersonen aus dem gesamten Rheinland rund um Rheinberg.
Unsere Kunden der letzten drei Monate kamen aus:
Schrottabholung in Kamp-Lintfort
Schrottabholung in Wesel
Schrottabholung in Neukirchen-Flyn
Schrottabholung in Duisburg
Schrottabholung in Kleve
Ohne Grundkontakte konnte das Unternehmen ein schlagkräftiges Netzwerk aufbauen.
In den letzten drei Monaten konnte die Rohstoffhandel Rheinland GmbH ohne bestehende Grundkontakte viele neue Wertstoffhändler und mobile, fahrende Schrotthändler akquirieren. Ebenfalls ist es den Geschäftsführern gelungen, wertvolle Kontakte in die Industrie zu knüpfen. Neben einigen Schrottdemontagen, die über die RHR Rohstoffhandel Rheinland GmbH abgewickelt wurden, sind es vor allem auch moderne Start-up’s, die auf die Leistungen der RHR Rohstoffhandel Rheinland GmbH vertrauen.
Entsorgung von E-Scootern und Lithium-Ionen-Batterien.  
So konnte gleich nach dem unternehmerischen Start und der offiziellen Öffnung des Schrottplatzes in Rheinberg ein international tätiger E-Scooter-Verleiher als Kunde gewonnen werden. Wie aus der Presse zu entnehmen war, sind einige Städte mit der neuen E-Micromobilität nicht unbedingt glücklich. Für die E-Scooter Verleiher ein nicht unerhebliches Problem. Die Städte entziehen die Genehmigungen für die E-Scooter und übermitteln eine Frist, bis wann die Verleiher die E-Scooter von den Straßen der Stadt entfernt haben müssen. Ist dieses Problem gelöst, geht es um die professionelle und vor allem sachgerechte Entsorgung von E-Scootern, die durch die Menge, die mangelnde Ressource Zeit und die hohen Auflagen zur Entsorgung von Lithium-Ionen-Batterien nicht ohne eine gewisse Komplexität zu realisieren ist. Als professionelles Entsorgungsunternehmen konnten wir die Aufgabe jedoch ohne Komplikationen meistern. Der Kunde war sogar so zufrieden, dass er uns weitere Aufträge vertraglich zusichern wollte. Dieser Einstand als Schrotthandel und Recyclingunternehmen macht uns stolz und glücklich zugleich.
Gemeinsam mit unserem neu geschaffenen Netzwerk, freuen wir uns auf die Zeit nach Corona, die hoffentlich auch in unseren Handel mit Rohstoffen etwas mehr Normalität einziehen lässt.       

Unternehmen: RHR Rohstoffhandel Rheinland GmbH


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de