Neues Intensivseminar zum Thema „Optimierter Betrieb von BHKW-Anlagen“

Rastatt, 27.02.2020 (PresseBox) – Die Wirtschaftlichkeit einer BHKW-Anlage hängt maßgeblich von einem technisch einwandfreien Betrieb sowie von der Erfüllung aller administrativen Meldepflichten ab. In der Praxis wird die Wirtschaftlichkeit gut geplanter und ausgelegter Projekte immer wieder durch eine suboptimale Betriebsweise und Fehler bei der Administration geschädigt.
Optimierter Betrieb von BHKW-Anlagen
Das neue eintägige Seminar „Optimierter Betrieb von BHKW-Anlagen“ richtet seinen Fokus auf wichtige technische Vorgaben, mögliche Optimierungsmaßnahmen sowie die regelmäßigen Meldepflichten. Dabei stehen Blockheizkraftwerke bis zu einer elektrischen Leistung von 100 kW im Fokus. In einem Exkurs wird der Blick für die administrativen Auswirkungen bei einer Überschreitung der 100 kW-Grenze geschärft.
Lernziele des Intensivseminars sind u. a.:
Technische Vorgaben beim Betrieb
Exkurs – Kurzer Überblick Anmeldungen
Administration KWK-Gesetz
Administration Stromsteuergesetz
Administration Energiesteuergesetz
EEG-Umlage
Änderungsanzeigen
Abrechnung und Kontrolle
Das nächste Seminar „Optimierter Betrieb von BHKW-Anlagen“ findet am 19. März 2020 in Magdeburg – nach dem Energiewende-Kongress –  statt.
Weitere Seminare sind am 25. März 2020 in Düsseldorf, am 22. April 2020 in Karlsruhe und am 01. Oktober 2020 in Schneverdingen in der Lüneburger Heide geplant.

Unternehmen: BHKW-Infozentrum GbR


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de