Logistics & Distribution beweist sich als wichtige Branchenplattform der Intralogistik und setzt ein Zeichen in der Region

Dortmund, 18.02.2020 (PresseBox) – Die zweite Logistics & Distribution Dortmund zeigt, die Messe hat sich sehr schnell zum wichtigsten Branchentreff der Region entwickelt, und die Intralogistiker haben in Dortmund eine neue Geschäftsplattform gefunden. Im Vergleich zur Messepremiere verdoppelte sich die Ausstellerzahl, diese präsentierten in der voll besetzten Halle 7 ihre Produkte und Dienstleistungen. Bei den Besuchern gab es einen Zuwachs um 135%.
Mit mehr als 1900 Fachbesuchern und rund 80 Ausstellern konnte die zweite Logistics & Distribution ihre Position als attraktive Plattform der Intralogistikbranche ausbauen – und das sehr schnell. Projektleiterin Maria Soloveva: „Im Vergleich zur Premierenveranstaltung im letzten Jahr hat sich die Anzahl der Aussteller verdoppelt, bei den Fachbesuchern gab es einen eindrucksvollen Zuwachs von rund 135%. Damit können wir feststellen: Die Messe ist schon im zweiten Jahr zum ´place to be´ für die Branche  in der Region geworden. Auch die vielen Rückmeldungen von unseren Ausstellern, Besuchern und Partnern bestätigen: Das Konzept trifft voll und ganz die Wünsche des Marktes. Die Messe hat Angebot und  Nachfrage in diesem wachstumsstarken und innovativen Bereich der Industrie zusammengebracht.“
Dazu hat das breite Angebot der namhaften Aussteller einen wesentlichen Beitrag geleistet. Die Besucher konnten sich einen Überblick verschaffen über neueste technische Lösungen und Produkte in der gesamten Prozess- und Wertschöpfungskette der Logistikindustrie. Das Spektrum reichte von Flurförderzeugen über Systeme und Komponenten der Förder- und Lagertechnik bis zu komplexen IT-Lösungen für Lagerverwaltung, Kommissionierung und Materialfluss.
Dass die Besucherqualität den hohen Ansprüchen der Aussteller entsprach, bestätigt Michael Wilkenshoff, Head of Marketing & Partner Management bei active logistics AG:, „Die zweite Veranstaltung der Logistics & Distribution war ein voller Erfolg für uns. Als Software-Anbieter und IT-Service-Dienstleister für die Logistikbranche konnten wir zahlreiche Besucher auf unserem Messestand begrüßen. Es war für uns eine sehr gute Messe mit regem Zulauf und wir hatten durchgehend qualitativ hochwertige Gespräche.“
Namhafte Forschungseinrichtungen, Verbände und Multiplikatoren leisteten zudem einen wesentlichen Beitrag zum erfolgreichen Rahmenprogramm der Messe. So organisierten die Kompetenzpartner wie beispielsweise der Verein zur Förderung innovativer Verfahren in der Logistik e.V. (VVL)  Vorträge aus Wissenschaft und Praxis, die im Rahmenprogramm als Fachforum angeboten wurden.
An beiden Messetagen vermittelten nicht nur die Exponate der Aussteller, sondern auch das Rahmenprogramm neueste Trends und Entwicklungen in Logistik und Distribution. Im Schwerpunkt des Rahmenprogramms und auch des Besucherinteresses standen hier eindeutig Themen rund um das breite Feld der Digitalisierung – zum Beispiel eine Keynote mit dem Titel „Der Mensch im Zentrum des IoT“ und ein Vortrag zum Thema „Effizienz beginn hier: Mit Datenbrille durch den „Logistics Jungle““.
Fundiert und konzentriert wurden zentrale Branchenthemen nicht nur auf der offenen Vortragsbühne beleuchtet, sondern auch auf den geführten Messerundgängen, die von der Fakultät für Ingenieurwissenschaften Transportsysteme und -logistik der Universität Duisburg-Essen organisiert wurden. Im Mittelpunkt standen dabei die Themen „Digitalisierung und IT in der Logistik: Lagerverwaltungssysteme“ und „Komponenten für die moderne Lagertechnik und Intralogistik.“
Ein Besucher der Logistics & Distribution Dortmund 2020 bestätigt auch auf Seiten der Besucher einen großen Mehrwert der Veranstaltung: „Die Messe bietet die Möglichkeit, unter den vielen regionalen Angeboten, das Beste für das eigene Unternehmen herauszusuchen. Das Programm der regionalen Fachmesse hat mich ebenfalls überzeugt. Besonders habe ich mich für das Thema Digitalisierung in der Logistik interessiert, das auf der Messe sehr gut vertreten war.“
Der Messeveranstalter kann somit eine rundum positive Bilanz ziehen. Das sind beste Voraussetzungen für eine erfolgreiche dritte Logistics & Distribution, die am 19. und 20. Mai 2021 wiederum in Dortmund stattfinden wird – dann erneut zusammen mit der EMPACK, der nationalen Fachmesse für die Verpackungsindustrie.

Unternehmen: Easyfairs Deutschland GmbH


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de