Lavetan schließt sich GBA Group an

Hamburg/Turnhout, 31.01.2020 (PresseBox) – Die GBA Group verstärkt ihr europäisches Netzwerk im Lebensmittelbereich. Mit der Übernahme des in Belgien marktführenden Lebensmittellabors Lavetan NV setzt die Unternehmensgruppe ihren Weg fort, Kunden auch außerhalb Deutschlands mit Expertise und hohem Servicelevel zu unterstützen. Die attraktive Lage des Lavetan-Standorts Turnhout nahe der wichtigen Umschlaghäfen in Antwerpen und Rotterdam verschafft der GBA Group den Zugang zu den strategisch wichtigen Märkten in Belgien und den Niederlanden.
Lavetan NV wurde 1997 als Labor zur Untersuchung von Lebensmitteln gegründet. Das Unternehmen hat sich mit seinen 80 Mitarbeitern in den letzten Jahren eine führende Stellung im Bereich der mikrobiologischen und serologischen Untersuchungen erarbeitet und bietet begleitend diverse chemische Analysen an. Lavetan steht dabei für hohe Kundenorientierung und eine verlässlich hohe Servicequalität. Basis dafür ist die langjährige Fokussierung auf Digitalisierung und Automatisierung. In 2019 wurde Lavetan als erstes Labor in Europa mit der Auszeichnung „Factory of the Future“ ausgezeichnet.
Steffen Walter, CEO der GBA Group: „Mit der Akquisition von Lavetan macht die GBA Group ihren ersten Schritt in den für den Lebensmittelbereich wichtigen Benelux-Markt. Weitere Synergien ergeben sich aus der hohen Automatisierungs- und Digitalisierungskompetenz, die Lavetan in die GBA Group einbringen wird. Wir freuen uns daher auf die Zusammenarbeit mit den belgischen Kollegen!“
Jan Robrechts, Managing Director Lavetan NV: „In der GBA Group sehe ich den optimalen Partner, um den bisherigen Erfolgskurs von Lavetan auf ein neues Level zu heben. Die Kombination aus Wachstumsdynamik, Offenheit für Neues und mittelständische Verlässlichkeit bietet die beste Voraussetzung, Lavetan auch in neuen Feldern und Märkten zu entwickeln. Die analytischen Schwerpunkte der beiden Unternehmen ergänzen sich dabei ideal zu einem starken Marktauftritt.“

Unternehmen: GBA GROUP


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de