EuroShop 2020: mit BITZER die CO2-Bilanz verringern

Sindelfingen/Düsseldorf, 30.01.2020 (PresseBox) – Der Spezialist für Kälte- und Klimatechnik BITZER ist auch bei der diesjährigen EuroShop dabei: An Stand D59 in Halle 17 finden Interessierte Produkte und Lösungen rund um Niedrig-GWP-Kältemittel – allen voran für CO2-Kältesysteme.
Seit vielen Jahren ist BITZER Vorreiter für neue Produkte mit einzigartiger CO2-Bilanz – mit einem Fokus auf Energieeffizienz, Kältemitteln mit besonders niedrigem GWP und Benutzerfreundlichkeit. Seit Jahrzehnten entwickelt das Traditionsunternehmen Kälte- und Klimakomponenten für Kältemittel wie CO2, Ammoniak und aus der A2L-Gruppe sowie neue Methoden der Leistungsregelung. Nachdem in den vergangenen Jahren ausschließlich die Diskussion um die verwendeten Kältemittel im Vordergrund stand, wird sich die Betrachtung auch wieder auf die Auswirkungen des Energieverbrauchs von Kälteanlagen ausdehnen. Mit auf der EuroShop 2020 sind daher unter anderem Produkthighlights für CO2 sowie weitere intelligente Komponenten und A2L-Verflüssigungssätze.
Der Spezialist für Kälte- und Klimatechnik stellt Komponenten für nachhaltige Lösungen bereit – für natürliche und Niedrigst-GWP-Kältemittel, Effizienzsteigerungen und mit hoher Recycling-Fähigkeit. Die ganzheitliche Betrachtung der CO2-Bilanz von Kälteanlagen und die Besteuerung von CO2-Emmissionen, nicht nur durch entwichenes Kältemittel, erfordern neue Ideen. Diese thematisieren die Experten von BITZER gerne auf dem EuroShop-Messestand.
Hubkolbenverdichter: effizienter Fortschritt
BITZER ECOLINE Hubkolbenverdichter sind sowohl in Voll- als auch in Teillast höchst energieeffizient und neben Supermarktanwendungen für ein sehr weites Einsatzfeld ausgelegt. Ein Vorteil der Baureihe: Sie bietet größtmögliche Freiheit bei der Wahl des Kältemittels. Ob neue Niedrig-GWP-Gemische, HFO-Kältemittel wie R1234yf, R1234ze(E) oder natürliche Kältemittel – mit BITZER Hubkolbenverdichtern finden Anwender für jede Anforderung eine geeignete Lösung. Zur ECOLINE Serie gehört auch die Verdichterbaureihe ME, die speziell für subkritische CO2-Anwendungen mit hohen Stillstandsdrücken bis 100 bar konzipiert wurde. Diese Baureihe hat BITZER nun um zwei 6-Zylinder-Modelle ergänzt. Mit 54 m³/h und 64,9 m³/h Fördervolumen bei 50 Hz eignen sich die beiden größeren Modelle besonders für große Kälteanlagen in Hypermärkten und Distributionslagern.
ECOLINE+, die neueste Hubkolbenverdichterbaureihe von BITZER, ist als 4- und 6-Zylinder-Version für CO2-Anwendungen erhältlich und insbesondere für Supermarktanwendungen geeignet. ECOLINE+ wurde mit Direktanlauf-Permanentmagnetmotoren entwickelt, die aufgrund erhöhtem Motorwirkungsgrad und dadurch verringertem Wärmeeintrag ins Kältemittel doppelte Effizienzvorteile schaffen. Mithilfe dieser Motorentechnik erreichen die Verdichter einen bis zu 14 Prozent höheren SEPR (Jahresarbeitszahl).
ECOLITE: flexibel einsetzbar für Normal- und Tiefkühlung
Die ECOLITE LHL3E und LHL5E Verflüssigungssätze eröffnen einen weiten Einsatzbereich von 1,5 kW bis 5 kW im Tief- und von 3,5 kW bis 16 kW im Normalkühlbereich. Einer ihrer großen Vorteile: Jedes dieser Modelle ist für unterschiedlichste Anwendungen und Kältemittel einsetzbar. Erstmals stellt BITZER nun auf einer Messe auch ECOLITE in einer Version für Niedrig-GWP-Kältemittel der A2L-Kategorie aus – und damit eine zukunftssichere Lösung für Kältemittel mit einem GWP unter 150. Das Design der Verflüssigungssätze stellt sicher, dass ihre Komponenten leicht zugänglich sind und im Bedarfsfall schnell und einfach gewartet werden können. Bei allen ECOLITE Modellen genießen Anwender die Möglichkeit der schnellen Installation und Inbetriebnahme dank bedienerfreundlichem Controller mit BEST Software.
OS.95: effizient, leistungsstark und universell einsetzbar
Mit seiner energieeffizienten OS.A95 Schraubenverdichterserie bietet BITZER eine klimafreundliche und leistungsstarke Lösung speziell im Bereich der Ammoniak-Anwendungen für große Kälteleistungen an. Das weite Einsatzgrenzdiagramm der Baureihe in Kombination mit der automatischen Vi-Anpassung lässt den effizienten Einsatz von OS.A95 in Klima-, Normal- und Tiefkühl-Anlagen zu. Die weiterentwickelten Läuferprofile und die großzügigen Strömungsquerschnitte im Verdichter tragen ebenfalls ihren Teil zu einem effizienten Betrieb bei. Das integrierte IQ Modul vereinfacht zudem Verdichterbetrieb, -Bedienung und -Monitoring. Die Serie umfasst die universellen Modelle der OSKA Serie für alle Anwendungen und die OSNA Serie für spezielle Tiefkühlanwendungen.

Als unabhängiger Spezialist für Kälte- und Klimatechnik ist BITZER weltweit im Einsatz: Mit Produkten und Dienstleistungen für Kältetechnik, Klimatisierung, Prozesskühlung und Transport sorgt BITZER für optimale Temperaturbedingungen in Warenhandel, Industrieprozessen und Raumklimatisierung – immer vor dem Hintergrund größtmöglicher Energieeffizienz und Qualität. Mit Vertriebsgesellschaften und Produktionsstätten ist die BITZER Firmengruppe an 65 Standorten in 34 Ländern global vertreten. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der Fertigungs-, Entwicklungs- und Vertriebsverbund von BITZER über fast alle Länder der Welt. Im Jahr 2018 erwirtschafteten 3.500 Mitarbeiter einen Umsatz von 740 Millionen Euro; der Aufwand für Forschung und Entwicklung lag bei 37 Millionen Euro.
Bildübersicht
Die Bildmotive dürfen nur zu redaktionellen Zwecken genutzt werden. Die Verwendung ist honorarfrei bei Quellenangabe „Foto: BITZER“ und Übersendung eines kostenlosen Belegexemplars. Grafische Veränderungen – außer zum Freistellen des Hauptmotivs – sind nicht gestattet.

Unternehmen: BITZER Kühlmaschinenbau GmbH


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de