Miesepeter munter machen: Mehr Easy Going mit Freshness und guten Gefühlen

Aachen, 29.01.2020 (lifePR) – Das gibt nichts! Können wir gleich lassen! Die Mühe lohnt sich eh nicht! Jeder von uns kennt Menschen, die mies gelaunt und skeptisch sind. Am heutigen Miesepeter-Tag gibt die actimonda gerne einige beruhigende Tipps für mehr Freshness und gute Gefühle.
Dass für manche Menschen das Glas stets halb leer statt halb voll ist, liegt oft nicht an ihrem persönlichen Gemüt. Vielmehr sind sie im Alltag dauernd gestresst. Diese seelische Anstrengung, über einen längeren Zeitraum hinweg, belastet und löst im Körper Alarm aus. Diese Alarmbereitschaft unseres Körpers ist ein natürlicher Reflex, den wir schon in der Steinzeit in uns getragen haben. Der Reflex soll uns eigentlich schützen, in dem er zusätzliche Energie freigibt. Dazu werden Hormone wie Adrenalin und Kortisol ausgeschüttet. Muskeln spannen sich an. Auf der Flucht vor dem Säbelzahntiger haben wir die Energie dann wieder abgebaut. Heute fehlt uns diese ausgleichende Bewegung, um den Stress loszuwerden. Der Stresslevel bleibt ständig erhöht und der Körper findet nicht mehr in die erholsame Entspannung zurück. Mittelfristig führt dauerhafter Stress neben der seelischen Belastung auch zu körperlichen Reaktionen. So sind die Muskeln verspannt und der Rücken schmerzt.    
Das schlägt natürlich auf die Stimmung und verhindert gute Laune. Gehen Sie deshalb einfühlsam und entspannt mit allen Miesepetern um, nicht nur am Miesepeter-Tag.
Tipps für mehr Entspannung, Balance und Wohlbefinden gibt die actimonda gerne unter: https://t1p.de/i4h2

Unternehmen: actimonda krankenkasse


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de