Kein Wegerecht aus Gewohnheit

Düsseldorf, 29.01.2020 (lifePR) – Ders Bundesgerichtshof hat laut ARAG entschieden, dass im Verhältnis einzelner Grundstücksnachbarn ein Wegerecht nicht aufgrund Gewohnheitsrechts durch eine – sei es auch jahrzehntelange – Übung entstehen kann (Az.: V ZR 155/18). Sie wollen mehr erfahren? Lesen Sie die aktuelle Pressemitteilung des BGH

Unternehmen: ARAG SE


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de