Holzfaserplatten mit Maschinentechnik effizienter als von Hand beschichten

Stuttgart, 28.01.2020 (PresseBox) – Das Auftragen von INTHERMO HFD-Putzgrund geht mit Maschinentechnik wesentlich leichter und schneller als von Hand. Mit der kompakten 230-V-Förderpumpe inoBEAM M8 können Bauhandwerker das flüssige, pastöse Material gleichmäßig und schnell auf INTHERMO HFD-Exterior Compact Holzfaserplatten applizieren.
INTHERMO HFD-Putzgrund ist ein pigmentierter, organisch gebundener Grundanstrich, der auf Holzfaserdämmplatten als Haftbrücke und temporärer Wetterschutz dient. Die Aufbringung erfolgt entweder händisch oder maschinell mit der inoBEAM M8. Maschinentechnik-Anwender haben folgende Vorteile:
* Mehr Effizienz: Die Applikation erfolgt in aller Regel bereits im Betrieb. Das spart reichlich Arbeitszeit gegenüber dem traditionellen Beschichten von Hand, vor allem auf der Baustelle.
* Die gedämmte Fläche ist während der Wartezeit bis zum eigentlichen Putzauftrag optimal vor Bewitterung geschützt und kann damit bis zu zwei Monate länger dem rauen Außenklima ausgesetzt werden. Außerdem wird so das Eindringen von Feuchtigkeit vermieden.
* Befestigungsmittel und Plattenfugen werden vom weiß pigmentierten Putzgrund auf der gesamten Fassadenfläche überdeckt, so dass das Haus im Montagezustand schon „fast fertig“ aussieht. Ein nicht zu unterschätzendes psychologisches Moment zum Erreichen zufriedender Bauherren!
PLUS kann noch mehr
INTHERMO HFD-Putzgrund mit dem Zusatz PLUS lässt sich außerdem als Alkalisperre einsetzen – etwa bei zeitlich versetzt aufgebrachten Armierungsschichten. Auch auf ungleichmäßig saugenden Untergründen ist der Einsatz als Haftbrücke oder Sperre angezeigt. Im Spritzwasserbereich des Hauses bringt INTHERMO HFD-Putzgrund ebenfalls mehr Sicherheit.
Weitere Infos: www.inthermo.de und www.inotec-gmbh.com
 
 

Unternehmen: INTHERMO GmbH


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de