Die B2B-Marketing-Trends 2020

Würzburg, 28.01.2020 (lifePR) – Wie erreichen B2B-Marketer die Entscheider in der Industrie? Welche Kanäle nutzen sie? Welche Entwicklungen sind für sie interessant und wie werden die Marketing-Budgets heute und in Zukunft eingesetzt? In einer Branchenumfrage hat die Vogel Communications Group, ein umfassender Dienstleister für B2B-Kommunikation, rund 600 Marketingexperten aus den wichtigsten Industriebranchen befragt und die B2B-Marketing-Trends für 2020 herausgearbeitet.
B2B-Marketer stehen vor vielen Herausforderungen. Zu den drei am häufigsten genannten zählen: der Ausbau von Marktanteilen, die Neukundengewinnung und die Suche nach qualifizierten Mitarbeitern. Der Fokus der Marketing-Experten aus der Industrie liegt hierbei auf Effizienz und Wachstum.
Um ihre Kommunikationsziele zu erreichen, setzen Marketing-Entscheider vor allem auf unternehmenseigene Kanäle. So stellen etwa Websites, Newsletter, Events, Blogs etc. für 94,5 % der Befragten die wichtigsten Plattformen dar. Auf den weiteren Plätzen folgen Suchmaschinen mit 87,6 %, Messen mit 87,3 % und Fachmedien mit 83,4 %. In der Befragung zeigte sich, dass B2B-Marketer ein breites Spektrum an Marketingmaßnahmen nutzen, zu den relevantesten zählen die Suchmaschinenoptimierung sowie die Leadgenerierung.
Betrachtet man die Entwicklung der Budgets, so wollen die Marketing-Entscheider verstärkt in digitales Marketing, Employer Branding sowie Markenmanagement investieren. Unternehmen wollen gefunden werden, neue Kontakte generieren und den Return-on-Marketing klar beziffern. In der Befragung zeichnet sich ab, dass die Unternehmensmarke insgesamt stärker in den Fokus der B2B-Marketer rückt.
Ein Kernergebnis: Die Kraft der eigenen Unternehmensmarke entwickelt sich immer stärker zum erfolgskritischen Faktor. Ob gedruckt, digital oder live – das Markenerlebnis spielt für den Nutzer eine zunehmend entscheidende Rolle. Für die B2B-Marketer erfordert das eine steigende Investition in die eigene Marke sowie eine Professionalisierung der eigenen Kommunikationskanäle und Kontaktpunkte.
Zu den Top Marketing-Trends zählen Content Management (81,6 %), Marketing Automation (48,4 %) sowie Mobile first (28,8 %) (s. Abbildung). Qualitativ hochwertiger und nutzbringender Content stellt demnach einen weiteren wichtigen Erfolgsfaktor für B2B-Marketer dar. Hier besteht Nachholbedarf, speziell für die nachwachsende Generation der Entscheider. Benötigt werden Kommunikationslösungen und Plattformen, die echten Nutzwert bieten.
Um die spezifischen Informations- und Kommunikationsbedürfnisse der jüngeren Zielgruppe (der aktuell unter 30-Jährigen) bedienen zu können, werden künftig weitere Kanäle, Maßnahmen und Lösungen eine zunehmend wichtigere Rolle spielen: Hierzu zählen beispielsweise Influencer, YouTube und Chatbots.
Eine ausführliche Zusammenfassung der Ergebnisse finden Sie hier.
Zum Hintergrund: Die Befragung zum B2B-Marketing fand von März bis Mai 2019 statt. Rund 600 Marketing-Experten aus 14 Branchen beteiligten sich an der Erhebung. Sie stammen u.a. aus Maschinenbau, Automatisierungstechnik, Automobil- und Zuliefererindustrie, Elektronik, Anlagen- und Apparatebau, Chemische/Pharmazeutische Industrie, Metallerzeugung und -bearbeitung. Die Befragten arbeiten in Unternehmen aller Betriebsgrößen, mehr als 60 Prozent sind in leitenden Positionen tätig.
Neben den Trends und Herausforderungen des B2B Marketings wurden in einer weiteren Befragung rund 1.000 Entscheider in der Industrie befragt: Welche Informationsquellen nutzen sie? Wie hilfreich sind die Informationsangebote für die eigene Arbeit?
Eine ausführliche Zusammenfassung der Ergebnisse beider Befragungen finden Sie hier.
Journalisten können die Studie unter pressestelle@vogel.de anfordern.

Unternehmen: Vogel Communications Group GmbH & Co. KG


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de