Mit hyperMILL® 2020.1 nach Düsseldorf

Weßling, 27.01.2020 (PresseBox) – OPEN MIND stellt vom 10. bis 13. März 2020 auf der METAV erstmals die neue Version 2020.1 der CAD/CAM-Suite hyperMILL® vor. Am Stand C82 in Halle 1 der Metallbearbeitungsmesse präsentiert der Hersteller die jüngsten Erweiterungen seiner Software, die Lösungen für die gesamte Spanne der zerspanenden Bearbeitung bietet – von 2,5D, 3D, Fräsdrehen, HSC und HPC bis zu 5-Achs-simultan. Auch für die additive Fertigung, der auf der METAV 2020 ebenfalls in Halle 1 ein eigenes Fachforum gewidmet ist, hat OPEN MIND eine Lösung.
Im Bereich des 3D-Profilschlichtens sind neue CAD-für-CAM-Funktionalitäten hinzugekommen: Während des Programmierens können mit der Funktion „Automatische Flächenverlängerung“ ausgewählte Fräsflächen umlaufend verlängert werden. Dadurch müssen diese nicht vorab im CAD-System modifiziert werden. Außerdem können freie Werkzeuggeometrien, zum Beispiel von Hochvorschubfräsern, detailgetreu für die Programmierung und die Kollisionskontrolle verwendet werden.
Verbesserte Messfunktionen
Eine neue Strategie ermöglicht das Messen von Nuten und Stegen mit den gewohnten Technologieparametern. Die Definition des zu messenden Bereichs erfolgt über eine einfache Konturauswahl. Die Strategie bestimmt dann automatisch den optimalen Messpunkt.
Die komfortable Programmierung der Elektrodenfertigung in hyperCAD®-S wurde in Version 2020.1 ebenfalls erweitert: hyperCAD®-S unterstützt jetzt das Anlegen von Seitenelektroden. Diese werden wie vertikale Elektroden erzeugt und durch bestimmte Parameter wie Achse, Erodiertiefe, Gelenkwinkel oder Gelenklänge definiert. Die Kollisionskontrolle optimiert die Parameter und schützt vor Kontakt beim Anfahren.

Unternehmen: OPEN MIND Technologies AG


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de