Maximal sicheres Be- und Entladen von LKWs dank automatischer Wegfahrsperre

Wennigsen, 27.01.2020 (PresseBox) – Kein Leerlaufkriechen, kein Wegfahren: Eine LKW-Wegfahrsperre verhindert unbeabsichtigte Fahrzeugbewegungen
Bewegt sich ein nicht fixierter Lastkraftwagen ungeplant und unbeabsichtigt, wird es an der Verladestelle schnell sehr gefährlich für umstehendes Personal, und auch verwendete Maschinen wie zum Beispiel Gabelstapler können beschädigt werden. Genau solche unbeabsichtigten Bewegungen verhindert die neue automatische Wegfahrsperre ASSA ABLOY DE6190AR dank ihres Zwei-Wege-Verriegelungssystems. Der LKW kann weder unkontrolliert wegrollen, was als Leerlaufkriechen bezeichnet wird, noch kann der Fahrer – zum Beispiel aus Unachtsamkeit oder aufgrund von Mißverständnissen – einfach losfahren. Denn der LKW wird, nachdem er die Verladerampe erreicht und richtig positioniert worden ist, an der Rampe fixiert, indem sich ein Erfassungsarm zwischen die Hinterräder schiebt. Eine unbeabsichtigte Lösung der Fixierung ist ausgeschlossen, da das Hydrauliksystem während des Be- oder Entladevorgangs eine konstante Rückhaltekraft auf den LKW ausübt.
Vorteile und neue Funktionen des ASSA ABLOY Rückhaltesystems 2.0
Die ASSA ABLOY DE6190AR ist bereits die zweite, überarbeitete Wegfahrsperre des Herstellers und diese neue Version ist vor allem hinsichtlich ihrer Anpassungsfähigkeit optimiert worden, sodass sie nun kompatibel mit zahlreichen verschiedenen Fahrzeugen ist. Zudem hält sie aber auch weitere, neue Vorteile bereit.
Geeignet für LKWs mit Ladebordwänden dank einziehbarem Erfassungsarm
Der Erfassungs- oder Haltearm der neuen Wegfahrsperre ist einziehbar, was das System von ASSA ABLOY Entrance Systems nun kompatibel zu Lastkraftfahrzeugen mit Ladebordwänden macht. Wird der Arm nicht verwendet, fährt er wieder zurück und wird verstaut. Eventuelle Schäden an den Fahrzeugrädern oder einer Ladebordwand werden damit vermieden. 
Integriertes Steuersystem für doppelten Schutz
An der Verladestelle ist ein Steuersystem integriert, welches den Verladevorgang überhaupt erst möglich macht, wenn die Wegfahrsperre aktiviert worden ist. So öffnet sich das Verladetor erst nach erfolgreicher Inbetriebnahme der Sperre. Auf der anderen Seite ist eine Lösung der Fixierung durch den Erfassungsarm erst möglich, nachdem das Tor sicher geschlossen worden ist. Somit kann der Fahrer mit seinem LKW erst dann die Laderampe verlassen und wegfahren, wenn der Ladevorgang komplett erledigt ist.
Wenig Platzbedarf und wenig Aufwand
Das Rückhaltesystem ASSA ABLOY DE6190AR erfordert keine komplexe Nachrüstung Ihrer Firmenräume, sondern ist mit nur sehr wenig Aufwand verbunden. Größere Umbauten werden mitnichten auf Sie zukommen, denn die Wegfahrsperre braucht im Gebäudeinneren kaum Platz. Um das System an die Steuerung anzuschließen, ist außen nur ein einziger Anschlusspunkt notwendig.
Manuell statt automatisch: ASSA ABLOY DE6090MR als alternative Wegfahrsperre
Sie möchten keine automatische Wegfahrsperre für LKWs? Dann hätten wir eine Alternative in petto: ASSA ABLOY DE6090MR. Hierbei handelt es sich um eine manuelle Variante desselben Systems, die exakt dieselben Funktionen und Vorteile hat wie ihr automatisches Äquivalent. Der Unterschied besteht darin, dass die Fixierung und Lösung des Erfassungsarms manuell vonstattengeht.
Entscheiden Sie selbst, welches Rückhaltesystem Ihnen lieber ist: Das Automatische oder das Manuelle. In Sachen Sicherheit stehen sie einander in nichts nach und schützen Personal und Gerätschaften zuverlässig vor Verletzungen und Beschädigungen.

Unternehmen: ASSA ABLOY Entrance Systems Germany GmbH


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de