Handwerk-Start-up ist stolz auf 1.000 Baumplanzungen – breite Unterstützung aus der Branche

München, 27.01.2020 (PresseBox) – In den Lagern der Bauhandwerksbetriebe liegen etwa 15.000.000 ungenutzte und zugleich neuwertige Bauartikel. Aufgrund der stetig größer werdenden Vielfalt und Individualität kann Übriggebliebenes im eigenen Betrieb oft nicht wiederverwendet werden. „An anderer Stelle wird das gelagerte Material jedoch häufig dringend benötigt“, so der Dachdecker und Start-up-Gründer Simon Schlögl. Auf materialrest24.de kaufen und verkaufen bundesweit immer mehr Handwerksbetriebe ungenutzte und übriggebliebene Bauartikel und Materialien. Um dieser Idee weiter Auftrieb zu verleihen, startete materialrest24.de 2019 zusammen mit einem der weltweit führenden Hersteller für Elektrowerkzeuge den 1. Nachhaltigkeitswettbewerb des deutschen Handwerks. Nun stehen die Sieger fest. Deren Anzeigen auf materialrest24.de führen zu 1.000 Baumplanzungen.
Für jede neue Anzeige eine Baumpflanzung, die aktivsten Firmen gewinnen. So einfach war der Nachhaltigkeitswettbewerb aufgesetzt, der vom 1. Oktober 2019 bis 15. Januar 2020 ausgetragen wurde. Mit der Aktion hat sich das junge Unternehmen zahlreiche Unterstützer gesichert. Namhafte Fachverbände, Baukonzerne und Fachmedien haben die Aktion über deren Kanäle verbreitet. Auch der im Bausektor führende Versicherungskonzern VHV-Versicherungen informierte seine Kunden über den Wettbewerb. Makita Deutschland sponserte für die ersten drei Plätze Maschinen aus dem Profisegment.
Nachhaltigkeit hat sich für den Gewinner schon doppelt gelohnt
Das „virtuelle Lager“ wächst mittlerweile von Garmisch bis Flensburg. Dies zeigt auch die Verteilung der ersten drei Plätze aus Bayern, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg. 983 Anzeigen wurden innerhalb der Aktionszeit insgesamt gespeichert.
Den 1. Platz sicherte sich mit stolzen 384 Anzeigen unangefochten ein Dachdeckerbetrieb aus Rosenheim. Der Gewinn ist ein Makita-Set im Wert von 1.850 €. Der Dachdeckermeister sei begeistert vom Konzept der Gründer, Überschüssiges wieder in den Nutzungskreislauf zu bringen. Hochmotiviert habe er sein Ziel erreicht, „einen ganzen Wald zu pflanzen“, berichtet der Sieger. Zusätzlich hat er auch schon Material im Wert von 900 € verkauft und somit doppelt von seiner Mitgliedschaft bei materialrest24.de profitiert. „In Zukunft wäre es sinnvoll, wenn der Fachhandel bei der Nachfrage von kleinen Mengen oder Artikeln, die nicht mehr hergestellt werden, auf das ‚virtuelle Lager‘ materialrest24.de zurückgriffe. Dies würde keine Konkurrenz, sondern Kundenbindung durch einen weiteren Service am Handwerker schaffen. Die großen Mengen laufen in Zukunft ohnehin weiter über den Fachhandel. Zusätzlich könnte hier seitens der Lieferanten und der Industrie ein großer Beitrag zur Nachhaltigkeit geleistet werden“, so der Dachdeckermeister.
Ebenfalls groß ist die Freude bei Firmen aus Dreisbach und Mühlacker, die auf Platz 2 und 3 folgen. Für ihr Engagement erhalten sie ebenfalls eine Maschine sowie ein zünftiges Handwerker-Frühstück.
Dankbarkeit für breite Unterstützung aus den Verbänden und Innungen
„Je mehr Artikel online einen Käufer finden, desto besser für die Umwelt. Wir sind sehr stolz auf das Ergebnis von aufgerundet 1.000 Bäumen, deren Pflanzung wir über die internationale Umweltinitiative Plant-for-the-Planet bereits veranlasst haben, erklärt Simon Schlögl. „Wir sind ein kreatives Start-up und werden weitere innovative Aktionen starten.“
Der Dank von materialrest24.de gilt den Partnern, allen voran den Fachverbänden, der Fachpresse und zahlreichen privaten Unterstützern.
Material-Sharing – nachhaltig handeln
Interessierte Handwerksbetriebe aus dem Bauhandwerk, die am ressourcenschonenden „Material-Sharing“ teilnehmen möchten und noch nicht registriert sind, erstellen unter https://www.materialrest24.de/anmelden ein Kundenkonto. Der Mitgliedsbeitrag beträgt nur 99,00 Euro netto im Jahr, kann jedoch aktuell durch das Laden von 20 Anzeigen gespart werden. Weitere Gebühren fallen beim Kauf oder Verkauf nicht an.
Weiterführende Informationen zum abgeschlossenen Nachhaltigkeitswettbewerb, zu Sponsoren und Partnern finden sich unter www.materialrest24.de/wettbewerb.

Unternehmen: Material24 GmbH


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de