250 Teilnehmende, über 20 führende Sicherheitsanbieter und 60 Vorträge am diesjährigen InfoGuard Innovation Day

Baar, 24.01.2020 (PresseBox) – Auch in diesem Jahr war der InfoGuard Innovation Day, der am 22. Januar 2020 stattfand, mit 250 Teilnehmenden ein voller Erfolg. Am Standort in Baar präsentierten über 20 Partner und die eigenen Cyber Security-Experten, welche Trends, Herausforderungen und innovative Lösungen uns in Zukunft erwarten.
In Schweizer Cyber Security-Fachkreisen hat sich der mittlerweile achte InfoGuard Innovation Day erfolgreich etabliert. So besuchten auch in diesem Jahr wiederum 250 Teilnehmende den Event. Über 20 Partner der InfoGuard präsentierten ihre neusten Innovationen, um Cyber Security und Cyber Defence in Zukunft noch effektiver und effizienter zu machen. Vor Ort waren unter anderem langjährige Network- & Security-Hersteller wie Tanium, Palo Alto Networks, Juniper, Fortinet, Vectra, Aruba, Extreme Network und viele mehr. Neben den insgesamt 60 Fachvorträgen kam auch das Networking unter den Teilnehmenden – Netzwerk- und Sicherheitsverantwortliche aus den unterschiedlichsten Branchen – nicht zu kurz.
2020 im Fokus von aktuellen Sicherheitsvorfällen und Incident Response
Wie jedes Jahr präsentierten auch die Cyber Security-Experten von InfoGuard, welchen Herausforderungen sich Unternehmen stellen müssen. In diesem Jahr gehörten mitunter die Vorträge der InfoGuard Cyber Security- und Defence-Experten zu den beliebtesten. Dabei zeigte das InfoGuard Red Team auf, dass es für Unternehmen sinnvoll ist, sich einer Cyber Attack Simulation auszusetzen, um damit mögliche Schwachstellen frühzeitig zu erkennen. Nicht selten ist dabei das schwächste Glied in der Sicherheitskette der Mensch, dies wurde durch einen simulierten Angriff auf ein fiktives Unternehmen sehr anschaulich aufgezeigt. Nebst einer detaillierten Malware-Analyse von Emotet und Angriffen auf Industrial Control Systems wurden auch die elementaren Schlüsselfaktoren bei der Reaktion auf einen Sicherheitsvorfall durch die Experten des InfoGuard Cyber Defence Centers vorgestellt.
Wie wichtig eine schnelle Reaktion auf Cyberattacken bei APT-Angriffen ist, erklärte anschliessend Michael Kurth, Senior Cyber Security Analyst von InfoGuard, anhand von aktuellen Beispielen auf Schweizer Unternehmen. Insbesondere Ransomware-Attacken wurden in den letzten Jahren zunehmend professioneller und sehr gezielt eingesetzt. Die Meilen- und Stolpersteine auf dem Weg zur Cloud Security waren aber genauso ein Thema der Sicherheitsexperten, wie die neue Forschungsplattform VUREX (Vulnerabilities, Research & Exploits) von InfoGuard.
Natürlich fanden auch die Vorträge der Network- & Security-Partner grossen Anklang. Das breite Themenspektrum reichte von Cloud & Container Security, AI & Security Operations und Endpoint Detection & Response (EDR) über Threat Intelligence sowie Supply Chain Risk Management bis hin zu Compliance, DDoS und Zero Trust.
Innovation Day – auch 2020 ein voller Erfolg
Die Resonanz der Teilnehmenden war – wie auch in den vergangenen Jahren – mehr als erfreulich. Auch Thomas Meier, CEO von InfoGuard, zieht ein positives Fazit: «Wir sind jedes Jahr überwältigt vom Erfolg des Innovation Days, der sich inzwischen zu einem namhaften Event in der Branche entwickelt hat. Der grösste Erfolgsfaktor ist sicherlich die Kombination aus unseren eigenen Präsentationen und jenen der Partner, ebenso wie die Möglichkeit für ausführliches Networking. Das positive Feedback und die hohe Qualität motivieren uns, den Innovation Day auch im nächsten Jahr wieder durchzuführen.»

Unternehmen: InfoGuard AG


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de