Wir erfinden die Verpackung neu

Unnau, 23.01.2020 (PresseBox) – Der Transport von oberflächenveredelten oder -vergüteten Kleinteilen, stellt hohe Ansprüche an die Verpackung. Die Teile müssen kratz- und bruchsicher transportiert werden. Die Verpackung muss deshalb stabil sein und sie muss die zu transportierenden Teile effektiv schützen. Sie muss leicht zu handhaben sein und flexibel auf die Anforderungen der Werkstücke reagieren. Dabei stehen auch Fragen der Wirtschaftlichkeit im Mittelpunkt. Da ein Werkstück oftmals mehrere Arbeitsschritte durchläuft und dabei jeweils neu verpackt und transportiert werden muss, sollte der Verpackungsvorgang jeweils mit einem geringen Arbeitsaufwand möglich sein. Seit das Leitbild der Nachhaltigkeit auch in der Verpackungsindustrie Einzug gehalten hat und zum Produktionsfaktor geworden ist, muss die Verpackungslösung auch ökologischen Kriterien entsprechen. Dies beinhaltet z.B. die Verminderung des Müllaufkommens. Vor allem Plastikmüll sollte weitgehend vermieden werden. Die modernen und nachhaltigen Verpackungslösungen, orientieren sich an der Wiederverwendbarkeit der Materialien. Eine ebenso große Rolle spielen die eingesetzten Materialien. Durch die Gitterfacheinsätze, deren Schaumstoffkaschierung thermisch angeschweißt wurden, kann auf den Einsatz toxischer Klebemittel verzichtet werden. Der Schadstoffausstoß durch Diffusion von Klebemittel und Weichmachern, kann damit vermieden werden.
Diese Aspekte der Wirtschaftlichkeit, Flexibilität und Nachhaltigkeit erfordern die Entwicklung innovativer Konzepte, die Verpackung neu denken und bereit sind, neuartige Wege zu gehen. Ein derartiges innovatives Konzept sind Gefache aus PP (Polypropylen). Dieser Werkstoff wird auf eine besondere Weise produziert und verarbeitet. In einer engen Verbindung zu den Anforderungen der Praxis wurden neuartige PP-Wabenplatten mit PP-Schaumbeschichtung entwickelt, welche die klassische Gefache-Lösung als klassische, polsternde Innenausstattung neu definieren. Die PP-Wabenplattten können durch die Prozesshitze bei der Extrusion der Platten ohne Kleber direkt mit dem Schaumstoff verschweisst werden. Die Polsterwirkung der PP-Wabenplatten und Gitterfacheinsaätze ist dabei unerreicht.
Grundidee und Aufbau
Der Transport von oberfächenveredelten Kleinbauteilen ist bisher mit einem immensen Aufwand verbunden. Zum Schutz müssen die Bauteile einzeln verpackt und verstaut werden. Bei mehreren Produktionsschritten bedeutet dies, dass jedes Teil einzeln mehrfach ent- und wieder verpackt werden muss. Dabei spielen konventionelle Verpackungsmaterialien wie Papier, Polsterfolie etc. eine große Rolle. Die Bauteile müssen zumeist von Hand verpackt werden und in aufwendigen Arbeitsschritten zum Transport bereit gemacht werden. Die Produktion der PP-Gefache setzt dagegen auf den Einsatz eines innovativen Materials und auf neue Konstruktionsprinzipien. Beides führt zu einem vereinfachten und flexibleren Einsatz beim Transport. Auch die Einsatzmöglichkeiten werden erheblich gesteigert. Die aus Polypropylen gefertigten Platten sind durch Waben aufgebaut, wie wir sie auch z.B. bei Honigwaben kennen. Durch den Einsatz der Bionik ist es gelungen, nach dem Vorbild der Natur eine Struktur zu schaffen, die leicht und doch hochstabil und steif ist. Die gesamte Wabenplatte ist aus einem Material gefertigt, eben PP. Diese PP-Wabenplatten werden mit einer PP-Schaumbeschichtung versehen. Wir haben es also mit einer Einstofflösung zu tun. Das gesamte Kunststoff Gefache ist nur aus einem Material hergestellt. Dies bietet enorme Vorteile gegenüber Mehrstoff-Produkten. Die PP-Wabenplattten können ohne Kleber direkt aufgeschweißt werden. Die Polsterwirkung der PP-Wabenplatten und Gitterfacheinsaätze ist dabei unerreicht.
Entwicklungsprozesse und Fertigung
Das Produkt wurde zum ersten Mal vor zwei Jahren zur Produktion von Gefachen eingesetzt. Hierbei handelte es sich noch um eine Fertigung in Kleinserien im Plotterverfahren. Seither wurde das Produkt weiterentwickelt und an die Anforderungen der Praxis angepasst, so dass jetzt auch eine Serienfertigung im Stanzverfahren für größere Stückzahlen möglich ist. Dies führt zu einer enormen Verminderung der Stückkosten.
Der Entwicklungsprozess der PP-Wabenplatten verlief dabei in einer engen Kooperation von Entwicklung und Praxiseinsatz ab. Die Initiative für eine Neuentwicklung geht dabei meist von einem direkten Kundeneinsatz aus. Entweder tritt ein Kunde direkt an uns heran und fragt eine spezielle Lösung für seine Transportprobleme an, oder wir werden selbständig beim Kundeneinsatz auf Defizite in der Organisation des Transports aufmerksam. Beide Wege führen zur Erarbeitung von Vorschlägen für die jeweiligen Ansprüche der Kunden. Oft werden dabei vorhandene Lösungsansätze auf die Spezialanforderungen der Kunden hin optimiert. Es kommt aber auch in unserer Entwicklung zu Vorschlägen, völlige neue Optionen zu entwickeln. Bei den PP-Wabenplatten war dies der Fall. Wir waren nach ersten Tests der absoluten Überzeugung, dass in diesem Material ein erhebliches Potential steckt. Die Entwicklung begann dann mit einem Brainstorming beim Kunden. Vor Ort werden dabei die Anforderungen und speziellen Begebenheiten besprochen. Die gesammelten Informationen bilden dann die Basis für ein Anforderungsprofil, das an unsere Planung und Entwicklung geht. Das Ergebnis ist dann die Erstellung eines Angebots. Dabei kann dem Kunden bei Interesse ein Muster zur Verfügung gestellt werden, dass wir durch Plottern herstellen.
Einsatzgebiete
Die von uns entwickelten PP-Wabenplatten sind eine Speziallösung für den Transport von kratz- oder bruchempfindlichen Bauteilen, die relativ klein sind. Es handelt sich hierbei meist um Teile, deren Oberfläche veredelt oder vergütet wurde. Wenn sich diese Teile zudem in einer Pendelverpackung oder Umlaufverpackung transportiert werden und immer wieder an ihren Ausgangsort zurückkehren, ist der Einsatz der PP-Wabenplatten ideal. Ein Beispiel für den Einsatz ist ein Kunde, der sich als Galvanikbetrieb auf die Veredelung von Beschlägen spezialisiert hat und dabei Teile bearbeitet die von Duschkabinen bis zu Zulieferteilen der Automobilindustrie reichen. Also ein extrem weites Spektrum von verschiedenen Formen und Größen. Die Steckleisten Gefache passen sich hierbei problemlos an.
Vorteile der PP-Wabenplatten. Wirtschaftlichkeit und Flexibilität.
Durch den Einsatz des PP-Gefaches wird eine erhebliche Materialersparnis erreicht. Durch eine unerreichte Kombinationsfähigkeit der Wabenplatten durch die Gitterfacheinsätze, kann mit einem relativ kleinen Arbeitsaufwand die polsternde Inneneirichtung an die jeweiligen Anforderungen angepasst werden. Komplizierte und zeitaufwendige Arbeitsschritte entfallen. Die PP-Wabenplatten sind in ihrer Anwendung unkompliziert und in ihrer Handhabbarkeit unerreicht. Innerhalb kürzester Zeit sind sie auf alle Anforderungsprofile anpassbar. Die Steckleisten Gefache garantieren die optimale Verpackungsleistung. Die Transport- und Bearbeitungszeiten, wie der Materialdurchsatz werden minimiert. Das Ergebnis ist eine erhebliche Steigerung der Effektivität und damit eine Kostenreduktion im Vergleich zu traditionellen Verpackungslösungen.
Bei den PP-Wabenplatten können die Stege durch eine Rasterung entsprechend den Anforderungen entfernt oder hinzugefügt werden. Mit Hilfe von zwei Gefachen können schon jetzt 19 verschiedene Bauteilgrößen bedient werden. Diese unerreichte Flexibilität kann noch erheblich durch den Ausbau der Produktpalette erweitert werden. Natürlich ist auch noch ein Eingehen auf spezifische Kundewünsche möglich. Durch eine Plotterfertigung bei Klein- oder Kleinstserien, sind den Spezifikationen kaum Grenzen gesetzt. Wir können damit auf ihre individuellen Kundenwünsche bereits bei der Bereitstellung des entsprechenden Gefache-Systems eingehen. Die PP-Wabengefache bieten eine maximale Flexibilität bei der Konzeption und dem Einsatz und bieten für jeden Kunden die optimale Verpackungslösung.
Nachhaltigkeit
Verpackungen und Reste von Verpackungen machen einen großen Teil der Müllmenge aus. Mit den steigenden Transportzahlen und Transportwegen explodierte in den letzten Jahren das Müllaufkommen. Dies ist bei Privathaushalten und nicht anders als bei Industrieverpackungen. Eines der Probleme des Verpackungsmülls ist die einmalige Verwendung der Materialien und deren anschließende Entsorgung. Die PP-Wabenplatten sind ein innovativer Weg aus dieser Einwegfalle. Die Wabenplatten können vielfach wiederverwendet werden und für immer neue Anwendungsanforderungen ausgerichtet werden. Sie ersetzen Materialien wie Pappe, Papier und Polsterfolie.
Die PP-Platten können auch für längere Zwischenzeiten eingelagert werden, um im Bedarfsfall wieder zur Anwendung zu kommen. Ein derartiger Einlagerungsservice ist in der Verpackungsindustrie einmalig. Da die PP-Wabenplatten und PP-Schaumbeschichtung nicht geklebt, sondern aufgeschweißt werden, entfällt der ökologisch kritische Einsatz von Industrieklebern. Damit wird nicht nur Kleber eingespart, sondern auch die Belastungen durch Diffusion von Klebern und Weichmachern entfällt. Im Bedarfsfall können die PP-Wabenplatten als Einweglösungen relativ problemlos entsorgt werden und in einen funktionierenden Recyclingzyklus eingebracht werden. Die PP-Waben Gefache machen ökonomisch und ökologisch Sinn. Damit ist der Slogan „Wir verpacken Zukunft“ mit dem PP System kein leeres Versprechen

Unternehmen: Wir verpacken Zukunft


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de