RxHighlight unterstützt alle ifc Version zur Verwendung im Building Information Modeling (BIM)

Langenhagen, 23.01.2020 (PresseBox) – IFC (Industry Foundation Classes) ist ein offenes und neutrales  objektorientiertes 3D-Dateiformat, das im Building Information Modeling (BIM) verwendet wird. Durch IFC ist es möglich, Informationen zwischen verschiedenen CAD-Anwendungen und anderer Software in den Bereichen Konstruktion und Management ohne Informationsverlust auszutauschen. IFC bietet 3D-Geometrie-Darstellung für Projektelemente und speichert Standard- und kundenspezifische Daten zu jedem Gebäude-Objekt.
Dies könnten z.B. die folgenden sein:
Gebäudehierarchie (Projekt, Ort, Gebäude, Geschichte, Element, Raum, etc.)
Elementtyp (Wand, Decke, Säule, Balken, Dach, Treppe, Zone etc.)
Produktart (Wandtyp, Slab-Typ, Fenster-Stil, Tür Stil etc.)
Geometrie
Ebenen-System
Standard- und kundenspezifische IFC Eigenschaften (Material, Farbe, Querschnitte, Brandklasse etc.)
Element- oder funktionelle Klassifizierung auf der Basis verschiedener Ländernormen (Uniclass, OmniClass etc.)
Anschlüsse
Zuordnungen (Gruppen, Systeme, Zonengruppen etc.)
und vieles mehr
Die Möglichkeit, IFC-Modelle anzusehen, ist ein Muss für alle, die heute mit BIM in der Bauindustrie zu tun haben. Obwohl IFC schon vor etlichen Jahren eingeführt wurde, hat es in den letzten Jahren eine Position als De-facto-Standard in der Industrie eingenommen. Das Building Information Modeling (BIM) ist eine Methode für das Planen, Erstellen und Betreiben von Bauwerken. Diese moderne Methode hat zum Mittelpunkt ein digitales Gebäudedatenmodell, das alle wichtigen Daten zum Gebäude und den Bauteilen im Gebäude umfasst.
RxHighlight von Rasterex gibt seinen Benutzern die Möglichkeit mit IFC zu arbeiten. Seit 1996 gab es sechs Haupt Schema Mitteilungen, IFC1.5.1, IFC2.0, IFC2x, IFC2x2, IFC 2 × 3 und IFC4. (Früher als IFC 2 × 4 bekannt). Rasterex unterstützt alle Versionen von IFC.
Nutzen Sie vertrieb@grafex.de um Sie weiter zu informieren.

Unternehmen: GRAFEX


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de