Hausübergabe vom 37.000sten WeberHaus

Rheinau-Linx, 23.01.2020 (lifePR) – In dieser Woche wurde das 37.000ste WeberHaus an die stolzen Bauherren Julia Stech und Ralf Holzwarth übergeben. Selbstverständlich ließ es sich Hans Weber nicht nehmen, den beiden persönlich zum Eigenheim zu gratulieren und sich selbst einen Eindruck vom 37.000sten WeberHaus in Sinsheim zu verschaffen. „Es macht mir große Freude zu sehen, wie glücklich die Bauherren über ihr persönliches Traumhaus sind. Gleichzeitig bin ich auch stolz, zu unserem 60-jährigen Jubiläum das 37.000ste WeberHaus übergeben zu dürfen“, erzählt Weber. Als Julia Stech und Ralf Holzwarth erfuhren, dass ihr Haus ein ganz besonderes ist, waren sie sehr überrascht: „Wir haben nicht damit gerechnet, freuen uns aber sehr, ein Stück Geschichte mit unserem Jubiläumshaus zu sein.“
Stadtvilla am Hang
Mit der Suche nach dem passenden Baupartner hat sich das junge Paar intensiv beschäftigt: „Obwohl in unserem Bekanntenkreis bereits Personen mit WeberHaus gebaut hatten und sehr positiv über das Unternehmen berichteten, waren wir bei diversen Fertighausanbieter zum Erstgespräch. Nachdem wir dann selbst bei einem WeberHaus-Bauberater waren und die World of Living sowie die Produktion in Rheinau-Linx besichtigt hatten, waren auch wir von WeberHaus überzeugt“, erzählen die beiden. Schließlich haben sie gemeinsam mit dem Fertighaushersteller ein zweigeschossiges Einfamilienhaus basierend auf der Baureihe CityLife gebaut. Zusätzlichen Stauraum bietet der Keller, der in den Hang gebaut wurde. Farblich abgesetzte Gestaltungselemente in Grau lockern die Fassade auf. Passend dazu haben sich die Bauherren für ein schiefergraues Zeltdach entschieden. An den Hausaufbautag können sich die Bauherren noch sehr gut erinnern: „Der Hausbau selbst, allen voran das Aufsteller-Team, war zu unserer vollsten Zufriedenheit.“

Unternehmen: WeberHaus GmbH & Co.KG


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de