Experten von TÜV Rheinland auf der Spielwarenmesse

Köln, 22.01.2020 (PresseBox) – Als eine der weltweit wichtigsten Leitmessen der Branche ist die Nürnberger Spielwarenmesse im Kalender jedes Spielzeug-Experten fest etabliert. Hier treffen sich namhafte Markenhersteller, trendige Start-ups, Einkäufer großer Handelsketten, unabhängige Einzelhändler und eine Vielzahl von Medienvertretern. Als führendes Prüfunternehmen für die Spielzeugbranche zeigt TÜV Rheinland vom 29. Januar bis 2. Februar in Halle 11.1 sein umfassendes Dienstleistungsportfolio und sorgt in zahlreichen Expertengesprächen sowie mit verschiedenen Sonderaktionen für einen umfassenden und persönlichen Austausch mit dem Fachpublikum.
Ob Buntstifte, Drohnen, Teddybären oder Skateboards – TÜV Rheinland bietet Herstellern und Handel alles, was man zum Thema Spielzeugprüfung wissen muss. Zu den Schwerpunktthemen gehören in diesem Jahr „Smart Toys“ und „Internationale Zulassungen von Spielzeug“. Zudem informieren die Expertinnen und Experten über die neusten Trends in der Spielzeugbranche und das internationale Serviceangebot von TÜV Rheinland.
Expertengespräche am Messestand
Mit den „Expert Talks“ in deutscher und englischer Sprache kann sich das Messepublikum bei TÜV Rheinland detailliert über Schwerpunktthemen informieren. Los geht es am Donnerstag, 30. Januar 2020, von 10.30 bis 11 Uhr mit dem Thema „Anforderungen FC (Wireless)“, danach folgt bis 11.30 Uhr „Market Access Services / Internationale Zulassungen“. Aber auch „Anforderungen und Kennzeichnungen an Spielzeug“ sowie spezielle „Anforderungen für das chinesische Gary Zhu-Prüfzeichen“ erläutern die Fachleute TÜV Rheinland direkt am Stand. Der 31. Januar steht ganz im Zeichen von „Smart Toys“ mit Vorträgen zu „EU-Anforderungen an Funkanlagen“, „Wireless“ oder „Anforderungen an die Beförderung von Lithiumzellen/-batterien“.
Weitere Infos zu den Veranstaltungen und Themengebieten unter www.tuv.com/spielwarenmesse

Unternehmen: TÜV Rheinland


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de