WerbeWeischer: Höchst erfolgreiches Kinojahr 2019

Hamburg, 17.01.2020 (lifePR) – Mehr Besucher, gestiegene Werbeumsätze und zahlreiche Neukunden: Das Medium Kino boomt und Deutschlands führender Kinovermarkter WerbeWeischer kann auf ein überaus erfolgreiches Jahr 2019 zurückblicken.
Das Medium Kino boomt: Im Jahr 2018 waren die Besucherzahlen noch hinter den Erwartungen zurückblieben. Jetzt zeigen die aktuellen Nielsen-Zahlen: Im vergangenen Jahr strömten wieder Hunderttausende Besucher mehr in die Kinos. Insgesamt wurden in 2019 rund 110 Millionen Eintrittskarten verkauft, was gegenüber dem Vorjahr ein Plus von 14,4 Prozent bedeutet. Getrieben wurde der Boom durch zahlreiche Blockbuster. Erfolgreichster Film im Jahr 2019 war „Die Eiskönigin“ mit 7,5 Millionen Besuchern, gefolgt vom „König der Löwen“ (5,5 Mio.) und „Avengers: Endgame“ (5,1 Mio.).
Auch unter den Werbungtreibenden zählt das Medium Kino wieder zu den bevorzugten Gattungen. Die Brutto-Werbeumsätze beliefen sich in 2019 auf 116,3 Millionen Euro. Das ist gegenüber dem Vorjahr ein Zuwachs von nicht weniger als 16 Prozent. „Die Werbungtreibenden haben erkannt, dass Kino mit seinem Umfeld einer Marke höchste Aufmerksamkeit garantiert und eine überaus interessante und überwiegend junge Zielgruppe anspricht“, sagt Stefan Kuhlow, CEO von WerbeWeischer. „Zudem haben wir viele Probleme nicht, die andere Medien derzeit haben, beispielsweise Adblocker, Brand Safety oder Sichtbarkeit. Das wissen viele Markenartikler zu schätzen.“ Zu dem Kreis dieser Unternehmen zählten im Jahr 2019 zahlreiche Neukunden. So entdeckte beispielsweise der Handel die Stärken der Kinoleinwand für sich. Allein im vierten Quartal waren dort Aldi, Edeka und Kaufland mit ihren Spots präsent. Im Mittelpunkt der Kampagne von Kaufland stand ein 75-sekündiger Kino-Spot, in dem Kaufland seine Partnerschaft mit „Star Wars“ emotional inszeniert hat. „Es war keine Frage, dass wir den hoch emotionalen Kaufland-Weihnachtsspot im passenden Umfeld Kino eingeschaltet haben“, sagt Christian Jonas, Medialeiter Deutschland bei Kaufland. Zu weiteren Neukunden von WerbeWeischer zählen Burger King, Glaxo SmithKline, Dr. Oetker sowie das ZDF. Und am 23. Januar verlängert Rewe seine Kampagne „Schon bewusst?“, die sich mit gesunder Ernährung auseinandersetzt, in die Kinos.
Zusätzlichen Schub erhielt das Kinojahr 2019 durch einen Paradigmenwechsel in der Kinowerbung. Seit wenigen Wochen können Kunden ihre Spots im Kino mit einer völlig neuen Flexibilität buchen. Sie können Werbekampagnen an jedem Wochentag starten und auch bereits nach drei Tagen beenden. Erster Kunde, der diese neue Freiheit der Spotbuchung nutzte, war MediaMarkt. Der Elektronikhändler bewarb vom 28. bis 30. November seine Black-Friday-Angebote. Dabei wurden sogar zwischen den einzelnen Tagen die Motive gewechselt.
Neben der flexiblen Laufzeit ermöglicht WerbeWeischer seinen Kunden seit 1. Januar die Buchung nach unterschiedlichen Zeitschienen. Mit dem „Flex Targeting“ wird es sogar möglich, einen bestimmten Film in genau einem Ort in einer exakt definierten Zeitschiene mit Werbung zu begleiten. Diese neue Flexibilität in der Buchung wird durch ein flexibles Preismodell („Flex Pricing“) ergänzt. Der Kampagnen-TKP errechnet sich aus den vom Kunden gewählten Zielgruppen-Parametern. „Mit diesem Modell sind wir für das Jahr 2020 bestens aufgestellt“, sagt Stefan Kuhlow. „Denn damit kommen wir den Wünschen unserer Werbekunden optimal entgegen. Wir sind uns sicher, dass wir damit den Grundstein für ein weiteres erfolgreiches Kinojahr gelegt haben.“

Unternehmen: Weischer.Media


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de