Michelin und Spedition Nuss arbeiten Hand in Hand für nachhaltigere Transporte

Karlsruhe, 19.12.2019 (PresseBox) – Gemeinsam nachhaltig handeln: Seit über 26 Jahren transportiert die Spedition Nuss im Michelin Werk Karlsruhe produzierte Leicht-Lkw-Reifen mehrmals täglich zum Logistik-Standort Landau. Nun sollen vier neue Trailer mit deutlich größerem Ladevolumen für Einsparungen auf beiden Seiten und weniger CO2-Ausstoß sorgen. Bereits ab Januar 2020 will die Spedition die neuen Trailer für die Michelin Transfers einsetzen.
„Wir freuen uns sehr, dass wir mit unserem langjährigen Dienstleister Spedition Nuss den Transport zukünftig nachhaltiger gestalten“, freut sich Michelin Logistikleiter Wolfgang Weynand. „Bereits seit vielen Jahren verfolgt Michelin eine Konzernstrategie, die auf eine möglichst nachhaltige Produktion zielt. Dazu zählt auch unsere Lieferkette. Durch den Einsatz der neuen Trailer werden pro Jahr über 500 Fahrten zwischen Produktionsstätte und Lager eingespart. Damit entlasten wir zum einen den Verkehr, senken aber auch den Kraftstoffbedarf und sparen dadurch große Mengen an CO2 ein“, so Michelin Logistikleiter Wolfgang Weynand.
Die vier neuen Euro-Trailer der Marke Kögel sind 130 Zentimeter länger als die bisher eingesetzten Auflieger und verfügen damit über ein etwa 10 Prozent höheres Ladevolumen. Pro Tag können so etwa zwei bis drei Lkw-Umläufe zwischen den Standorten eingespart werden. Tests, dass die längeren Fahrzeuge ausreichend Platz zum Rangieren haben, wurden bereits durchgeführt. Die Genehmigung des Landes Baden-Württemberg, dass die verlängerten Sattelauflieger im ganzen Straßennetz zugelassen sind, besteht bereits seit Herbst dieses Jahres.
„Die neuen Trailer bringen sowohl Michelin als auch für unsere Spedition klare Vorteile. Dadurch können wir unsere Touren für die Reifenwerke noch effizienter gestalten“, sagt Volker Nuss, Geschäftsführender Gesellschafter der Spedition Nuss. „Wir sparen erhebliche Kosten und verringern gleichzeitig das Verkehrsaufkommen.“ 
Energieeffiziente MICHELIN Bereifung
Dass Nachhaltigkeit für beide Firmen ein wichtiger Faktor ist, zeigt auch die Bereifung der Flotte der Spedition: Der überwiegende Teil der 100 Sattelzugmaschinen und über 150 Auflieger ist mit MICHELIN Reifen wie dem besonders langlebigen und damit ressourcenschonenden MICHELIN X® MULTI™ Z oder dem energieeffizienten und kraftstoffsparenden MICHELIN X® LINE™ ENERGY™ ausgestattet. Darüber hinaus sind alle in der Spedition eingesetzten MICHELIN Reifen runderneuerungsfähig, wodurch die Karkassen wiederverwendet und Rohstoffe eingespart werden. 

Unternehmen: Michelin Reifenwerke AG & Co. KGaA


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de