Neue VAG-Clips zur Sicherheit im Nahverkehr

Freiburg im Breisgau, 18.12.2019 (lifePR) – Die VAG setzt bei der Sensibilisierung von jungen Menschen vor allem auf neue Medien.
In neuen Video-Spots wird nun Schülerinnen und Schülern, aber auch Erwachsenen vermittelt, wie man sich im Verkehr am besten verhält, ohne sich und andere in Gefahr zu bringen. In den Filmen geht es unter anderem darum, wie man auf die Sicherheit an Haltestellen, aber auch in den Bussen und Bahnen achtet. Die Hauptrollen spielten dabei Schülerinnen und Schüler aus der 7. Gymnasialklasse der Freien Christlichen Schule (FCS) in Freiburg. „Die Kinder lernen dabei etwas und dienen gleichzeitig als Vorbilder für ihre Altersgenossen“, sagt Bülent Gençdemir, der Geschäftsführer der SÜDFILM GmbH, die von der Freiburger Verkehrs AG mit der Produktion beauftrag worden war.
Filmprojekte von Unternehmen sind heute nicht mehr wegzudenken und haben eine hohe Reichweite. „Wir sind sicher, dass diese Spots zu den Themen Prävention und Sicherheit sehr viele Menschen erreichen“, sagt Matthias Woelke aus der Marketingabteilung der VAG.
Für die Regie der von der Film- und Fernsehproduktionsfirma SÜDFILM produzierten Spots, in denen es um unterschiedliche Themen rund um den Öffentlichen Nahverkehr geht, zeichnete Bülent Gençdemir („Weltweite Freundschaften“) verantwortlich. An der Kamera war Anja Läufer.
Die Film-Spots sind auf der Homepage der Freiburger Verkehrs AG, sowie auf den sozialen Medien zu sehen sein. Link: https://www.youtube.com/playlist?list=PLdf3NghM8lJ6NQufACRV75_O8AjCCjKna

Unternehmen: Freiburger Verkehrs AG


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de