Markus Mettler von ebm-papst in den Vorstand der Klimaschutz-Unternehmen gewählt

Mulfingen, 16.12.2019 (PresseBox) – Die Weltklimakonferenz in Madrid ist zu Ende und die neue EU-Kommission ist im Amt. In diesen Tagen ist „Klimaneutralität“ nun als konkrete Vorgabe für die Wirtschaft in Sicht.
Seit Jahren setzt sich der Ventilatorenspezialist ebm-papst aktiv für den Klimaschutz und für die Nachhaltigkeit ein. Beispielsweise durch energiesparende EC-Ventilatoren, Effizienzmaßnahmen in der Gebäudetechnik und dem Energiemanagement, in der Logistik oder dem europäischen Erfolgsprojekt „Energiescouts“.
Seit über neun Jahren sind die „Energiescouts“ ein Azubi-Leuchtturmprojekt bei ebm-papst. Im Jahre 2014 machte ebm-papst den Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) auf dieses Ausbildungsprojekt aufmerksam, der dieses umgehend als Schulungsprogramm für seine Industrie- und Handelskammern übernahm. Inzwischen wurden deutschlandweit 6.750 Auszubildende aus über 1.500 Unternehmen geschult und zu Energiescouts ausgebildet.
Seit 2009 zählt ebm-papst nun als Gründungsmitglied des Verbandes der Klimaschutz-Unternehmen zu den Vorreitern bei Klimaschutz- und Energieeffizienz in der deutschen Wirtschaft. Die Mitglieder der Klimaschutz-Unternehmen haben sich freiwillig zu messbaren und ambitionierten Zielen bei Klimaschutz und Energieeffizienz verpflichtet und herausragende Energieeffizienzprojekte in ihren Unternehmen erfolgreich umgesetzt. Der Verband ist ein Unternehmensnetzwerk, das sich mit innovativen Lösungen für das Erreichen klimapolitischer Ziele einsetzt.
Auf ihrer Mitgliederversammlung, am 13. November 2019 in Einbeck, haben die Klimaschutz-Unternehmen einen neuen Vorstand gewählt. Jörg Schmidt, Head of Public Relations bei der Viessmann Group, wurde einstimmig zum neuen Vorstandsvorsitzenden gewählt. Markus Mettler, Technischer Betriebsleiter bei der ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG und Annika Trappmann, Management- und CI-Beauftragte der Blechwarenfabrik Limburg GmbH wurden als Stellvertreter neu in den Vorstand gewählt.
„Eines der wichtigsten Ziele meiner Vorstandstätigkeit ist es, die Politik für die Bedürfnisse der Unternehmen zu sensibilisieren, die sich für einen ambitionierten Klimaschutz einsetzen. Darüber hinaus gilt es, die positive Entwicklung des Verbandes weiter mitzugestalten“, sagt der neue Vorstandsvorsitzende der Klimaschutz-Unternehmen e.V., Jörg Schmidt.
Markus Mettler von ebm-papst erklärt, dass man im Verband der Klimaschutz-Unternehmen einen regelmäßigen und sehr positiven Austausch mit anderen Unternehmen habe und voneinander lerne.
Bei jeder Versammlung sind Vertreter des Bundesumwelt- und des Wirtschaftsministeriums vertreten. So könne man als Unternehmen der Politik direkt die Herausforderungen, denen man gegenübersteht, aufzeigen. „Der direkte Kontakt zu beiden Ministerien ist ein Alleinstellungsmerkmal unseres Verbandes und bringt den Mitgliedern interessante Austauschmöglichkeiten, ebenso wie der jährlich stattfindende Ministerdialog“, so Markus Mettler.
Über Klimaschutz-Unternehmen e.V.
Klimaschutz-Unternehmen e. V. ist ein branchenübergreifendes Unternehmensnetzwerk der deutschen Wirtschaft, das sich mit innovativen Lösungen für das Erreichen der klimapolitischen Ziele Deutschlands einsetzt. Der Verband wurde auf Initiative des Bundesumweltministeriums (BMU), des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi) und des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) gegründet und hat derzeit 37 Mitgliedsunternehmen aller Größenklassen. Die Klimaschutz-Unternehmen haben ihre Vorreiterrolle beim Klimaschutz und der Energieeffizienz in den eigenen Unternehmensprozessen in einem anspruchsvollen Aufnahmeverfahren mit externer Prüfung belegt. Weitere Informationen unter: https://www.klimaschutz-unternehmen.de/startseite/
 

Unternehmen: ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de