ConSense ScientificAward 2019

Aachen, 16.12.2019 (PresseBox) – Der 3. ConSense ScientificAward ist verliehen: Preisträgerin Carola Roll nahm den Award am 4. Dezember auf der diesjährigen Anwenderkonferenz der ConSense GmbH in Aachen entgegen. Sie hatte mit ihrer Master Thesis, eingereicht an der Donau Universität Krems, die Jury nicht nur überzeugt, sondern begeistert.
ConSense ScientificAward fördert lebendiges und akzeptiertes Qualitätsmanagement
Die ConSense GmbH ist einer der technologisch führenden Anbieter von Software für Qualitäts- und Integrierte Managementsysteme. Das Unternehmen stiftet den mit 1.000 Euro dotierten Preis zur Auszeichnung talentierter Forscher und Wissenschaftler, die in ihrer Abschlussarbeit neue Ansätze für das Qualitäts- und Integrierte Management der Zukunft entwickeln, welche zu einem lebendigen und akzeptierten Qualitätsmanagement beitragen. Auch in diesem Jahr konnte der Softwareentwickler eine hochkarätige unabhängige Jury zur Bewertung der zahlreichen eingereichten Abschlussarbeiten gewinnen: Prof. Dr. Jan Mendling (Wirtschaftsuniversität Wien – WU Vienna und Vorstand der Gesellschaft für Prozessmanagement), Prof. Dr.-Ing. Thomas Rosenbaum (Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden, Fakultät Maschinenbau) und Dr.-Ing. Benedikt Sommerhoff (DGQ – Leiter Innovation und Transformation) kürten schließlich Carola Roll zur Gewinnerin.
Modell aus der Kybernetik als Ansatz für Unternehmensorganisation
Carola Roll ist seit 2015 Qualitätsmanagementbeauftragte strategische Betriebsorganisation/Lean Manager bei der JELBA Werkzeug & Maschinenbau GmbH & Co. KG in Jahrdorf. Ihre Arbeit, die sie auf der ConSense Anwenderkonferenz im Rahmen eines Vortrags vorstellen konnte, trägt den Titel „Organisation zur Selbstorganisation: Gestaltung eines Lean Management-Systems im mittelständischen Anlagen- und Maschinenbau mit Hilfe des Viable System Models“. Die Preisträgerin zeigt in ihrer Master Thesis, dass die oft als etwas sperrig empfundene Universalwissenschaft Kybernetik als modernes Managementwerkzeug volle Berechtigung besitzt und besonders in Kombination mit Lean Management, mit dem sie zahlreiche thematische Berührungspunkte aufweist, eine perfekte Symbiose eingeht. Jurymitglied Prof. Dr.-Ing. Thomas Rosenbaum lobt: „In ihrer Arbeit schaut Frau Roll über den Tellerrand hinaus und integriert ein Modell aus der Kybernetik in ihren Ansatz zur Unternehmensorganisation. Hervorzuheben ist die sorgfältige Erarbeitung und sehr gut verständliche Darstellung der theoretischen Grundlagen sowie die trotz teilweise kontroverser Meinungen offene Diskussion ihrer Ergebnisse mit Experten.“

Unternehmen: ConSense GmbH


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de