Ärmel hoch gegen Blutkrebs: Weihnachtsaktion von Scheugenpflug

Neustadt / Donau, 16.12.2019 (PresseBox) – Im Rahmen der diesjährigen Weihnachtsaktion unterstützt die Scheugenpflug AG die Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern (AKB) mit einer Spende über 6.000 Euro. Mit hinterlegten Registrierungssets können sich die Beschäftigten zudem selbst als Stammzellspender registrieren lassen. Diese Sets stehen auch der interessierten Öffentlichkeit zur Verfügung. Die Stiftung AKB engagiert sich seit mehr als 25 Jahren im Kampf gegen Blutkrebs.
In Deutschland erhält durchschnittlich alle 15 Minuten ein Mensch die Diagnose Blutkrebs. Oft besteht die einzige Chance auf Heilung in einer Stammzellspende. Weltweit sind bereits rund 36 Millionen Spender registriert, dennoch findet jeder fünfte Patient keinen passenden Spender.
Um Menschen, die sie dringend benötigen, eine neue Chance auf Leben zu schenken, unterstützt die Scheugenpflug AG im Rahmen ihrer diesjährigen Weihnachtsspende die Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern (AKB). Am 11. November 2019 überreichte Vorstand Christian Ostermeier einen Scheck über insgesamt 6.000 Euro an Dr. Cornelia Kellermann von der Stiftung AKB. Die Organisation engagiert sich seit mehr als 25 Jahren im Kampf gegen Blutkrebs. Sie führt unter anderem Typisierungsaktionen durch und hat die drittgrößte Stammzellspenderdatei Deutschlands aufgebaut.
Selbst Stammzellspender werden: Registrierungssets am Empfang erhältlich
Zusätzlich zur Weihnachtsspende haben alle Scheugenpflug-Beschäftigten die Möglichkeit, sich mit hinterlegten Registrierungssets selbst als Stammzellspender registrieren zu lassen. Diese Sets stehen auch der interessierten Öffentlichkeit zur Verfügung. Jeder, der sich als Stammzellspender registrieren lassen möchte, kann sich während der Öffnungszeiten am Empfang ein Registrierungsset abholen. Dieses ist kostenlos und auch die Registrierung als Stammzellspender ist mit keinen Kosten verbunden. Da die Typisierungen jedoch vor allem aus Spendengeldern finanziert werden, ist die Stiftung AKB dankbar für zusätzliche finanzielle Unterstützung. Eine Registrierung als Stammzellspender ist jedoch auch ohne begleitende Geldspende möglich.
„Ein herzliches Dankeschön an die Scheugenpflug AG für die großartige Geldspende!“, freut sich Dr. Cornelia Kellermann von der Stiftung AKB. „Wir konnten im Jahr 2019 bei Typisierungsaktionen an Berufsschulen und Universitäten überdurchschnittlich viele junge Stammzellspender gewinnen, die aber verständlicherweise die Registrierungskosten von 35 Euro nicht selbst tragen können. Deshalb freuen wir uns sehr über die finanzielle Unterstützung der Scheugenpflug AG, die die Finanzierung von über 170 Neuregistrierungen sichert. Jeder Einzelne dieser jungen Menschen könnte der nächste Lebensretter sein.“
„Blutkrebs kann jeden jederzeit treffen – unabhängig vom Alter, der Herkunft und den Lebensumständen“, erklärt Scheugenpflug-Vorstand Christian Ostermeier. „Auch hier in der Belegschaft haben wir einen Kollegen, der vor elf Jahren erkrankt ist. Dank einer Stammzellspende seines Bruders ist er heute wieder gesund. Wir hoffen, dass sich viele unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter typisieren lassen und dass die Aktion auch in der Öffentlichkeit viel Resonanz findet. Denn so haben Krebspatienten eine echte Chance auf Heilung.“
Hinweis:
Die Registrierungssets sind nicht nur Beschäftigten von Scheugenpflug vorbehalten. Alle Interessierten, die sich als Stammzellspender registrieren lassen möchten, können sich am Empfang der Scheugenpflug AG im Gewerbepark 23 ein kostenloses Set abholen.
Die Öffnungszeiten des Empfangs sind wie folgt:
Montag bis Donnerstag: 8 bis 17 Uhr
Freitag: 8 bis 14.30 Uhr
Von 23. Dezember 2019 bis einschließlich 1. Januar 2020 ist die Firma wegen Betriebsurlaubs geschlossen. Am 2. und 3. Januar 2020 ist der Empfang von 8 bis 14 Uhr bzw. von 8 bis 12 Uhr besetzt. Ab 7. Januar 2020 steht der Empfang wieder zu den regulären Zeiten zur Verfügung.

Unternehmen: Scheugenpflug AG


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de