Wie lange dauert die Fertigstellung eines Immobiliengutachtens?

Walldorf, 12.12.2019 (PresseBox) – Es sind mehrere Schritte bis zur Fertigstellung des Gutachtens notwendig. Unter der Bedingung alle Unterlagen vollständig zur Verfügung zu haben, kann es bis zu zwei Wochen dauern. Die Dauer verlängert sich, wenn Unterlagen bei Behörden noch angefordert werden müssen.
Es werden folgende Dokumente für die Gutachtenerstellung benötigt:
Grundbuchauszug
Lageplan vom Katasteramt
Grundrisse
Ansichten
Wohnflächenberechnungen
Auszug aus dem Baulastenverzeichnis
Teilungserklärung bei Wohnungen
Diese Dokumente sollten so vollständig wie möglich sein und dem Gutachter zur Verfügung gestellt werden. In der Regel können die Gutachter mit einer Vollmacht des Auftraggebers die Dokumente für das Gutachten auch selbst anfordern.
Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Objektbegehung, die hängt in der Regel von der Art und Größe der Immobilie ab. Je schneller man reagiert desto schneller bekommt man auch einen Termin für die Objektbegehung. Wenn es schnell gehen soll sollte man rechtzeitig reagieren.
Im Anschluss erfolgt das erstellen des Gutachtens. Die Dauer hängt hier u.a. auch von der Art des Gutachtens ab. Ein Kurzgutachten ist in der Regel schneller erstellt als ein Verkehrswertgutachten.
Das Erstellen des Gutachtens erfolgt erst immer nach der Beschaffung der Unterlagen und nach der Begehung der Immobilie.

Unternehmen: Heid Immobilien GmbH


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de