Berliner Gewerbedächer-Inhaber aufgepasst: „Wir steigen Euch aufs Dach!“

Berlin, 11.12.2019 (PresseBox) – Als erstes Bundesland verhängt Berlin am 10.12.2019 eine „Klimanotlage“, nachdem die Berliner Bezirke Pankow und Charlottenburg-Wilmersdorf kürzlich bereits den Klimanotstand ausgerufen haben. Mit der neuen rds Dachkampagne für 2020 unter dem vielsagenden Motto „Wir steigen Euch aufs Dach!“ reagiert die rds energies GmbH aus Berlin nun auf die Klimaschutz-Bemühungen des Senats und bietet durch die effektive Bebauung von Dachflächen mit Solaranlagen eine CO2 reduzierte Stromversorgungmöglichkeit für die Hauptstadt.
„Wir steigen Euch aufs Dach!“, lautet das beredte Motto der rds Dachkampagne für 2020 in sympathischer „Berliner-Schnauze-Manier“ für die deutsche Hauptstadt. Die rds energies GmbH ist der Berliner Anbieter von Akquisitionsdienstleistungen für den nationalen und internationalen Photovoltaik-Kraftwerk-Markt. Ziel des Unternehmens ist es den Ausbau der Solarkraft weltweit zu fördern und zu verbreiten. Durch die rds Dachkampagne 2020 möchte das Unternehmen aktiv dazu beitragen, die Energiewende in Deutschland konstruktiv und effizient voranzutreiben. Das innovative Berliner Unternehmen verfolgt das ambitionierte Ziel, so zügig als möglich so viele Dachflächen als möglich in Berlin und Brandenburg in Solarkraftwerke zu verwandeln, um die Erreichung der Klimaschutz-Ziele der Hauptstadt signifikant vorwärts zu bringen. Obgleich Berlin und Brandenburg über ein beachtliches Kontingent an bebaubaren Dachflächen verfügen, täte sich, der Ansicht des Unternehmens nach, noch immer viel zu wenig in Sachen Solarenergie, erst recht in Anbetracht der ausgerufenen Klimanotlage durch den Senat.
Die rds Dachkampagne 2020 konzentriert sich im ersten und zweiten Quartal 2020 zunächst schwerpunktmäßig auf die Erschließung von Gewerbeimmobilien ab 3.000 m2 für Photovoltaik-Projekte auf dem Heimatmarkt, vor allem in den Berliner Gewerbegebieten und im Speckgürtel.
Im dritten  Quartal 2020 widmet sich die rds energies GmbH verstärkt der Partnerschaft mit Wohnungsbaugesellschaften für neue Geschäftsmodelle, beispielsweise Mieterstrom-Modelle parallel zum deutschlandweiten Ausbau der Dachkampagne 2020.
Vor dem Jahr 2021 werden kleinere Miet- und Einfamilienhäuser zunächst nicht berücksichtigt.
Trotz der vom Gesetzgeber beschlossenen Absenkung der Vergütungen für Strom aus Photovoltaikanlagen ist das Interesse von Investoren an der Anpachtung und Bebauung von Dachflächen zur Nutzung für Photovoltaik-Projekte ungebremst. Im Rahmen der verstärkten Klimaschutz-Bemühungen des Berliner Senats, ist mit künftigen fördernden Maßnahmen zu rechnen.
Die rds Dachkampagne sorgt für eine optimale und zügige Verwertung der bisher ungenutzten Dachflächen großer Gewerbedächer. Die Eigentümer können von attraktiven Pachteinnahmen profitieren und nähern sich gleichzeitig den Klimaschutz-Zielen an.
Interessierte Gewerbedach-Inhaber können ab sofort ihre Dächer unkompliziert auf dem Portal www.rds-dachkampagne.de eintragen und erhalten umgehend ein attraktives Pachtangebot.
Durch die  langjährige Erfahrung der rds energies GmbH bei der Vermittlung von Investoren an Eigentümer von Großdächern, ist ein reibungsloser Ablauf selbstverständlich. Auch für Sonderfälle bietet die rds energies GmbH interessante Lösungen. Anstehende Sanierungen der Dachflächen können oftmals in Verbindung mit dem Aufbau der Photovoltaikanlage aus einer Hand erfolgen, und abgezinste Vorauszahlungen der Pachten ermöglichen eine Minimierung der Sanierungskosten.
Die rds Dachkampagne 2020 unterstützt mit ihrer geplanten Awareness- und Crowdfunding-Initiative „Wir steigen Euch aufs Dach!“ die Klimaschutz-Bemühungen des Berliner Senats und der Bezirksämter, während sie gleichzeitig bürgernah informiert, sowie den besorgten Bürgern eine attraktive Plattform bietet, die Kampagne unkompliziert zu unterstützen und sich für die Energiewende wie auch die Klimaschutz-Bemühungen in ihrer Region persönlich zu engagieren. Darüber hinaus richtet sich die rds Dachkampagne natürlich ebenso an interessierte Gewerbedach-Eigentümer sowie Wohnungsbaugesellschaften.
„Die Lösungen für die Klimakrise sind im Prinzip schon da, wir müssen nur alle Parteien schneller an einen Tisch bringen und uns für eine effektive Umsetzung für eine nachhaltige Welt und Wirtschaft entscheiden“, resümiert Eva-Catrin Reinhardt, die Gründerin der rds Dachkampagne ihre ambitionierte, unternehmerische Initiative und stellt sich als Unternehmerin den gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit.

Unternehmen: rds energies GmbH


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de