Windenergieanlage muss bei Kranichzug nicht abgeschaltet werden

Düsseldorf, 11.12.2019 (lifePR) – Der Betrieb einer Windenergieanlage erhöht das Kollisions- und Tötungsrisiko für ziehende Kraniche nicht in signifikanter Weise, sodass sie keiner Abschaltauflage zum Schutz des Kranichzugs bedarf. Dies hat laut ARAG das rheinland-pfälzische Oberverwaltungsgericht in Koblenz entschieden (Az.:1 A 11643/17).
 
Sie wollen mehr erfahren? Lesen Sie die aktuelle Entscheidung des OVG Koblenz.

Unternehmen: ARAG SE


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de