„Pause vom Pflegealltag“

Vogelsbergkreis, 11.12.2019 (lifePR) – „Pause vom Pflegealltag“ – das war das Motto für den Tag an der Antrifttalsperre im Seehotel Michaela, zu dem der Pflegestützpunkt des Vogelsbergkreises eingeladen hatte. Pflegende Angehörige konnten auf der sechsten Veranstaltung dieser Art einen entspannten Tag verbringen. Nach der Begrüßung durch Pflegestützpunktmitarbeiterin Monique Abel kamen die Gäste schnell ins Gespräch und tauschten sich über Sorgen, Nöte und Erfahrungen aus.
Die Gespräche wurden durch die Mitarbeiterinnen des Pflegestützpunktes begleitet, denn sie standen zu Themen wie Leistungen der gesetzlichen Pflegekassen, Hilfs- oder Betreuungsangeboten im Vogelsbergkreis, einem möglichst langen und unabhängigen Leben zu Hause oder praktischen Fragen zur Pflege zur Verfügung.
Musikalisch wurde der Tag begleitet vom Duo „Flex à Ton“ mit Ulrike Schimpf am Saxofon und Elke Saller am Marimbafon. Das Duo lud die Gäste zum gemeinsamen Singen in entspannter Atmosphäre ein.
Jessica Stukenberg, Schauspielerin vom Freien Theater Fulda (FTF), bereicherte das Programm. Sie schlüpfte in die Rolle der pflegenden Angehörigen und berichtete von deren Nöten und Erfahrungen mit Hilfetelefonen, die mit langen Warteschleifen und vielen unbekannten Fachbegriffen aufwarteten, suchte das Gebiss der dementen Mutter und bezog die Anwesenden aktiv mit ein. Weiter berichtete sie von Bonusprogrammen der Kostenträger, die Angehörige motivieren sollen, die Pflege von Eltern oder Angehörigen zu übernehmen.
Das Programm, das der Pflegestützpunkt ausgearbeitet hatte, ließ immer wieder Raum für Fragen. „Der Austausch der Teilnehmer stand bei der Veranstaltung im Vordergrund. Die Mitarbeiterinnen des Pflegestützpunktes brachten ihr Fachwissen ein und gaben den Angehörigen viele Tipps“, resümierte Monique Abel vom Lauterbacher Standort des Pflegestützpunktes. Auch konnten sich die Teilnehmer Informationsmaterial anschauen und diverse Hilfsmittel testen, die die Mitarbeiterinnen des Pflegestützpunktes mitgebracht hatten. Nach dem gemeinsamen Mittagessen und einem Spaziergang wartete dann noch eine Lachmeditation auf die Teilnehmer. Denn bevor der Tag bei Kaffee und Kuchen ausklingen sollte, lud Ulrike Schimpf, Musikerin vom Duo „Flex à Ton“ und ausgebildete Yoga-Lehrerin, die Teilnehmer noch zu einer besonderen Meditation ein. Diese ungewöhnliche Yoga-Art verbindet bestimmte Bewegungen mit unterschiedlichen Formen des Lachens. Selbst eher zurückhaltende Teilnehmer mussten feststellen, dass Lachen tatsächlich ansteckt und letztlich sehr entspannend wirkt.
„Der Wohlfühltag hielt für die pflegenden Angehörigen viele Informationen, anregende Gespräche und Austausch mit Gleichgesinnten bereit. Wir hoffen, dass die Auszeit vom Pflegealltag den Teilnehmern neue Kraft für ihre oft schwierige Aufgabe geben konnte“, lautete das Fazit von Monique Abel.

Unternehmen: Kreisausschuss des Vogelsbergkreises


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de