Gesunde Bewegung in zwei Puchheimer Kindergärten

Bergkirchen, 10.12.2019 (lifePR) – Seit September bieten der Evangelische Kindergarten Regenbogen und der AWO-Kindergarten Grashüpfer in Puchheim für die Kindergartenkinder zusätzliche Bewegungsstunden an. Diese finden im Rahmen von BAERchen, einem Kooperationsprojekt der bayerischen Sportjugend (BSJ) im Bayerischen Landessportverband (BLSV) und dem BKK Landesverband Bayern (BKK LV Bayern), statt. Zu diesem Zweck schlossen die Kindergärten Kooperationen mit dem FC Puchheim e. V. Durchgeführt werden die Bewegungsstunden von der Übungsleiterin Dagmar Stromer vom FC Puchheim e. V.
Heute wurden die Urkunden für die Kooperationen und Sporttaschen mit Bewegungsmaterial für die Kindergärten übergeben. Dazu trafen sich Traude Mandel von der BSJ, die Übungsleiterin Dagmar Stromer und Jasmin Jumtow, Referentin für Gesundheitsförderung bei der BKK ProVita, mit den Kindergärten beim FC Puchheim.
Bewegung ist wichtig für Kinder
Jasmin Jumtow betonte bei der Übergabe: „Bewegung ist sehr wichtig für die Gesundheit und die Entwicklung von Kindern. Gerne unterstützen wir über den BKK LV Bayern das Projekt BAERchen, um Kindergartenkindern Spaß an Bewegung zu vermitteln und zu ermöglichen.“
Die Übungsleiterin Dagmar Stromer freute sich mit den Kindern und sagte: „Mit den Kleingeräten fangen die Kinder sofort unabhängig an zu spielen und haben Freude. Die gesponserten Sportgeräte helfen uns, für Abwechslung zu sorgen.“
Hintergrund:
BAERchen steht für Bewegung, Aufklärung, Ernährung und Ressource. Bei dem Projekt arbeiten jeweils ein Kindergarten und ein Sportverein in einer Kooperation zusammen, um Kindern in Kindertagesstätten Freude an sportlichen Aktivitäten und gesunder Lebensweise spielerisch zu vermitteln. Dabei führen Übungsleiter*innen aus Sportvereinen in Kindergärten wöchentlich eine zusätzliche Sporteinheit durch. Die sportliche Anleitung und Begleitung gewährt die BSJ, die finanziellen Mittel kommen vom BKK LV Bayern. Seit 2011 hat die BSJ bereits 361 BAERchen-Kooperationen gefördert, im Jahr 2019 sind es 65.

Unternehmen: BKK ProVita


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de