AixConcept auf dem VDP-Bundeskongress in Hamburg am 21. und 22. November 2019

Stolberg, Hamburg, 20.11.2019 (PresseBox) – Der VDP (Verband Deutscher Privatschulen) schaut im Jahr seines 70jährigen Bestehens zuversichtlich in die Zukunft. Auf dem Bundeskongress in Hamburg werden Konzepte vorgestellt und Chancen von privaten im Vergleich zu öffentli­chen Schulen diskutiert. AixConcept präsentiert auf der begleitenden Bildungsmesse Digital­pakete für den DigitalPakt.
—–
Als Experte für Schul-IT-Lösungen arbeitet AixConcept schon lange mit dem Verband der Privatschulen zusammen und unterstützt dessen Arbeit. „Privatschulen sind eine wichtige Ergänzung im Bildungswesen, weil hier eine große Vielfalt an Bildungsangeboten zu fin­den ist, die auf entsprechende Schülerprofile abgestimmt sind“, erklärt Volker Jürgens, Gesellschafter-Geschäftsführer von AixConcept. „Somit ermöglichen Privatschulen man­chem Schüler einen Bildungserfolg, der im staatlichen Bildungssystem vielleicht nicht möglich gewesen wäre.“
DigitalPak(e)t für Privatschulen
Als unabhängige Schul-IT-Berater hat AixConcept einige Pakete geschnürt, die Schul­leitungen, Geschäftsführer und IT-Verantwortliche dabei unterstützen, Geld aus dem DigitalPakt zu beantragen. Die Digitalpakete entsprechen den vom Bund vorgegebenen Förderrichtlinien und reichen vom WLAN-Starterpaket über das lokale oder cloud-basierte Schulnetzwerk und mobile Endgeräte mit Aufbewahrungs- und Auflade-Lösung bis hin zu großformatigen, interaktiven Hightech-Smartboards.
VDP-Bundeskongress vom 21. bis 22. November 2019 in Hamburg
„70 Jahre Privatschulfreiheit“ ist das Motto des VDP-Bundeskongresses im Jubiläumsjahr. Der Verband Deutscher Privatschulen will nicht nur zurückschauen, sondern die Heraus­forderungen der kommenden Jahre im Bildungsbereich ansprechen. In Foren und Fach­gruppen referieren namhafte Experten der deutschen Bildungslandschaft. Zur Einstim­mung stellt Vorstandsvorsitzender Detlef Scheele die Strategie der Bundesagentur für Arbeit bis 2025 vor und Universitätsprofessor Dr. Bodo Pieroth spricht über die Bedeutung des Grundrechts Privatschulfreiheit. Das Programm des Bundeskongresses ist online zu finden.
Privatschulen sind nicht nur für Reiche
In Deutschland besucht jedes zehnte Kind eine Privatschule. Die Gründe hierfür sind unterschiedlich und nicht ausschließlich an den Einkommensverhältnissen der Eltern festzumachen, wie oft angenommen wird. Für die Eltern spielen Kriterien wie das pädagogische Konzept, das Schulklima, die Länge des Schulweges oder die Betreuungs­zeiten in der Schule eine Rolle. Rund 14 Prozent der Privatschulhaushalte verfügen über ein eher niedriges monatliches Netto-Haushaltseinkommen (etwa 2.000 Euro) und 71 Prozent über ein mittleres Einkommen (zwischen 2.000 und 6.000 Euro). Das entspricht ungefähr der Einkommensverteilung an staatlichen Schulen.
WEITERFÜHRENDE LINKS
DigitalPakt leicht gemacht: Digitalpakete für Schulen
Angebotsflyer zum Herunterladen Digitalpakete für Privatschulen
VDP-Bundeskongress 2019: Programm des VDP-Bundeskongress
Analyse des DIW Econ: Privatschulen haben heterogene Schülerschaft

Unternehmen: AixConcept GmbH


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de