Erfolgreich auf Flughöhe

Staad, 07.11.2019 (PresseBox) – Mit über 100 Destinationen in 44 Ländern ist Swiss International Airlines (SWISS) die nationale Fluggesellschaft der Schweiz. Die SWISS-Flotte transportiert mit ihren rund 90 Flugzeugen, knapp 18 Millionen Passagiere pro Jahr. Dabei möchte die SWISS ihren Kunden stets die Qualität bieten, die sie zurecht erwarten. Da gepflegte Flugzeug-Interieurs hierbei eine sehr wichtige Rolle spielen, hat sich die Airline 2018 für eine Partnerschaft mit der Maritime Aerospace AG entschieden. Nun feiern beide Unternehmen das einjährige Jubiläum ihrer erfolgreichen Zusammenarbeit.
Maritime Aerospace überzeugt mit Qualität und Erfahrung
Als Spezialist für die Erneuerung und Reparatur von Business Jet Interieurs, war das Interesse der Maritime Aerospace ein einer Zusammenarbeit mit der SWISS natürlich sehr groß. „Um den Zuschlag für die Zusammenarbeit mit einem Unternehmen wie der SWISS zu bekommen, muss man von Beginn an liefern können. Ausschlaggebend für den Zuschlag im vergangenen Jahr war definitiv unsere Erfahrung in der Business Aviation“, erinnert sich Hermann Bauer, Managing Director bei Maritime Aerospace. „Dadurch konnten wir unseren hohen Qualitätsstandard bei SWISS einbringen und somit zum Premium-Status der Airline beitragen. Eine wichtige Rolle spielten dabei aber auch unser Schweizer Standort sowie die EASA-Zertifizierungen.“
Konkret begann die Zusammenarbeit mit der Errichtung der nötigen Infrastruktur im SWISS-Hangar am Standort Zürich, die eine professionelle Reparatur von Lederteilen und anderem Interieur ermöglicht. Zu den geplanten Arbeiten gehörten unter anderem der Teppichwechsel bei der gesamten SWISS- und Edelweiss-Flotte, die Reparatur und Erneuerung von Lederteilen sowie Lackierarbeiten an verschiedenen Interieur-Komponenten.
Nach der Ausarbeitung der konkreten Vertragsdetails und Volumina bedeutete das zunächst, dass vorhandene Prozesse analysiert und bedarfsgerecht angepasst wurden. Auch die Übernahme von Mitarbeitern des ehemaligen Dienstleisters, der SRT Sattlerei, die wegen Aufgabe dieses Geschäftsfeldes zur Verfügung standen, wurde in den Planungen berücksichtigt. Um diesen erfahrenen Mitarbeiter-Kern baute Maritime Aerospace ein schlagkräftiges und zuverlässiges Team auf, das die gestellten Aufgaben zur Zufriedenheit von SWISS erfüllen konnte.
SWISS ist zufrieden
„Wir haben den Service-Provider-Turnaround von der SRT Sattlerei zu Maritime Aerospace sehr gut geschafft und konnten das erste Jahr ohne Terminverzug beenden“, resümiert Carsten Matthiesen, der zweite Geschäftsführer der Maritime Aerospace AG. „Auch die Auftragslage entspricht dem, was wir erwartet haben. SWISS hat sich sogar dazu entschieden, Maritime Aerospace mit weiteren Sattlerarbeiten zu beauftragen. Um das zusätzliche Volumen bedienen zu können, werden wir am Standort Zürich einen zusätzlichen Arbeitsplatz schaffen.“
Auch bei SWISS schätzt man die gute Zusammenarbeit. Stephan Regli, Head of Maintenance bei SWISS, erklärt: „Hermann Bauer und sein Team von Maritime Aerospace haben unsere Erwartungen bisher voll und ganz erfüllt. Unsere hohen Ansprüche passen hervorragend mit der Qualität zusammen, die Maritime Aerospace ihren Kunden bietet. Deshalb wollen wir auch in Zukunft an der Kooperation festhalten.“
Weitere Zusammenarbeit geplant
Bisher läuft die Zusammenarbeit bis mindestens Ende 2021. Bei weiterhin guter Performance seitens Maritime Aerospace verlängern sich die Verträge automatisch – und bisher deutet alles darauf hin, dass beide Unternehmen auf Dauer zusammenarbeiten werden. SWISS plant weitere Interieur-Upgrades für die bestehenden Flugzeuge. Neue, spannende Projekte, die Maritime Aerospace gerne für die SWISS ausführen wird.
„Wir sehen uns als Supporter der SWISS, um diese durch unseren Input und unserer Leistung noch wettbewerbsfähiger zu machen“, meint Hermann Bauer. „Wir wollen für alle Beteiligten eine Win-Win-Situation schaffen. Denn genau das ist unsere Vorstellung einer guten, langfristigen und nachhaltigen Zusammenarbeit.“ Dem Management der Maritime Aerospace ist es sehr wichtig, dass man auf Dauer ein zuverlässiger und attraktiver Partner für Aviation-Kunden ist und bleibt. Deshalb arbeitet man am Hauptsitz der Maritime Aerospace in Staad bereits an weiteren Lösungen, die SWISS neue Einsparpotenziale bei der Pflege der Flugzeug-Flotte bieten werden. Stephan Regli ergänzt dazu: „Das vergangene Jahr hat uns gezeigt, dass wir mit Maritime Aerospace die richtige Wahl getroffen haben. Wir freuen uns daher sehr auf die gemeinsamen Jahre, die noch kommen werden.“

Unternehmen: Maritime Aerospace AG


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de