Wenn Zusammenhalt sichtbar wird

Bad Homburg, 31.10.2019 (lifePR) – Wenn es um ihren Verein geht, tauschen die Mitglieder des Tennisclub Obernhain gerne Schläger und Sportkleidung gegen Werkzeugkiste und Blaumann. Seitdem der Club vor einigen Jahren die Tennishalle und den Gastronomiebetrieb übernommen hat, hat sich viel bewegt: Anlage und Gebäude wurden saniert, die Küche renoviert, Beleuchtungen und Heizungen erneuert.
In diesem Sommer stand die Renovierung der Sanitäranlagen auf dem Programm. Die in den späten 70ern errichteten Umkleiden und Duschen waren nicht mehr zeitgemäß. Viel gravierender war, dass aufgrund eines Wasserschadens in den Heizungsrohren ungehindert Wasser ins Fundament floss. Es gab dringend Handlungsbedarf. Bei der Sanierung achtete der Verein auf energie- und wassersparende Technik: intelligentes Lichtsystem mit Bewegungsmeldern, moderne Abflüsse und Toiletten und atmungsaktive und damit langlebigere Wandbeschichtung in den Duschen.
Alle Arbeiten, die die Vereinsmitglieder in ihrer Freizeit in Eigenleistung stemmen konnten, haben sie allein bewältigt. Bei den Spezialarbeiten setzte man auf die Kompetenz regionaler Firmen. Unterm Strich stand eine hohe fünfstellige Investitionssumme. 30.000 Euro davon konnten aus der Vereinskasse beigesteuert werden.  
„Also haben wir das Land Hessen, den Landessportbund und Firmen aus der Region um Unterstützung gebeten – und bei der Gemeinnützigen Stiftung der Taunus Sparkasse angefragt. Sie hat uns sehr großzügig unterstützt. Dank der Spende von 10.000 Euro konnten wir die Sanierung in Angriff nehmen und im September erfolgreich abschließen. Ich bedanke mich auch bei der Gemeinde Wehrheim, die uns unter anderem Container für den Bauschutt zur Verfügung gestellt hat“, sagt Jens Michael Otte. 
Bürgermeister Gregor Sommer, Verwaltungsratsmitglied der Taunus Sparkasse, und Oliver Klink, Vorstandsvorsitzender der Taunus Sparkasse, besuchten das Vereinsgelände heute und übergaben symbolisch den Spendenscheck.
„Der Tennisclub Obernhain findet nicht nur auf den Ascheplätzen statt. Er ist ein Ort der Gemeinschaft, an dem Bürgerinnen und Bürger aus Wehrheim und den Nachbarkommunen zusammenkommen, sich austauschen und Spaß haben“, so Gregor Sommer.
„Ihr Team hat bewiesen, dass Großes entstehen kann, wenn viele helfende Hände anpacken. Sie machen gesellschaftlichen Zusammenhalt sichtbar. Toll, was Sie auf die Beine gestellt haben“, sagt Oliver Klink.
Hintergrund:
Der Tennisclub Obernhain e.V. ist der einzige Tennisverein in der Gemeinde Wehrheim – er zählt aktuell 330 Mitglieder, darunter rund 130 Kinder und Jugendliche. Mit seinen verschiedenen Mannschaften schafft der Verein geneartionenübergreifende Angebote – von der U10-Mannschaft bis zu den Senioren sind alle Altersgruppen vertreten. Jüngster Erfolg: Im Sommer sind die Damen 40 in die Hessenliga aufgestiegen.

Unternehmen: Taunus Sparkasse


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de