Dualer Studiengang Management im Handel begrüßt seine neuen Studierenden

Bremen, 16.10.2019 (lifePR) – Inzwischen ist es bereits Tradition: Mit einem Sektempfang begrüßt der Duale Studiengang Management im Handel (DSMiH) der Hochschule Bremen (HSB) gemeinsam mit den Vertreterinnen und Vertretern der Partnerunternehmen seine neuen Studierenden. Erneut ist es gelungen, eine interessante Mischung von Unternehmen als Partner zu gewinnen, die ihren Fach- und Führungsnachwuchs in den nächsten dreieinhalb Jahren an der HSB weiterqualifizieren lassen.
Nach Grußworten von Prof. Dr. Thomas Pawlik (Konrektor für Studium und Lehre), Prof. Dr. Peter Laudi (Dekan der Fakultät Wirtschaftswissenschaften), Angelina Rudolf (C. Melchers, Vorsitzende des DSMiH-Beirats) und Prof. Dr. Martina Harms (Studiengangsleiterin) konnten die Studierenden in entspannter Atmosphäre die Lehrenden sowie ihre Kommilitoninnen und Kommilitonen kennenlernen.
Hintergrund:
Die sieben Semester des DSMiH gliedern sich in zu etwa gleichen Teilen in Theorie- und Praxisphasen aufgeteilt. Das bedeutet: in zusammenhängenden Blöcken von zwölf bis 15 Wochen besuchen die Studierenden Vorlesungen an der Hochschule Bremen. Die verbleibende Zeit durchlaufen sie verschiedene Abteilungen in ihrem Partnerunternehmen. Semesterferien im klassischen Sinne gibt es nicht. Dafür haben die Absolventinnen und Absolventen nach dreieinhalb Jahren neben dem akademischen Titel „Bachelor of Arts“ in der Regel auch einen Abschluss in einem kaufmännischen Beruf in der Tasche.
Die beteiligten Partnerunternehmen des Studiengangs decken die unterschiedlichsten Aspekte des Handels ab – für die Studierenden ist das eine weitere attraktive Facette des Studiums: sie erhalten jenseits der Lehrveranstaltungen Einblicke in die verschiedensten Bereiche des Handels. Vertreten sind in dem jetzt startenden Jahrgang neben schon bewährten Kooperationspartnern – zum Beispiel August Brötje AG, C. Melchers GmbH & Co. KG, dodenhof Posthausen AG, Team Beverage AG und Willenbrock Fördertechnik GmbH & Co. KG – auch Neuzugänge wie die Coffein Compagnie GmbH & Co. KG, HG Food GmbH, Knief & Co. GmbH, Lerbs AG, saturn petcare GmbH und die Vigot Industrietechnik GmbH.
Aus fünf Partnerunternehmen der ersten Stunde sind inzwischen 27 geworden. Die Motivation der Unternehmen, sich am DSMiH zu beteiligen, ist im Einzelnen durchaus unterschiedlich, wobei die frühe und nachhaltige Bindung von Fach- und Führungsnachwuchskräften an das Unternehmen bei allen eine wichtige Rolle spielt. Ein weiterer stark nachgefragter Aspekt ist die internationale Orientierung des Studiums, die sich sowohl in den Inhalten als auch im integrierten Auslandsaufenthalt widerspiegelt.
Interessierte Unternehmen erhalten weitere Informationen über die Ansprechpartnerinnen des Studiengangs. Nähere Informationen zum Studium unter www.hs-bremen.de/dsmih.

Unternehmen: Hochschule Bremen


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de