Einladung zum Pressegespräch

Potsdam/ Groß Kreutz (Havel), 10.09.2019 (PresseBox) – .
Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,
die Wahl, ob ein Schulabgänger den Weg der dualen Ausbildung oder des Studiums einschlägt, ist eine der wichtigsten Weichenstellungen im Leben der jungen Männer und Frauen. Beeinflusst werden sie dabei von Elternhaus, Schule und gesellschaftlichen Akzeptanzen. 20 Prozent der Auszubildenden im Kammerbezirk Potsdam sind Abiturienten. Das Handwerk setzte sich in den vergangenen Jahren vehement dafür ein, auch an Gymnasien eine breitgefächerte Berufsorientierung zu implementieren. Jetzt startet die Handwerkskammer Potsdam, gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung, ein Modellprojekt zur Stärkung der Berufswahlkompetenz und intensiveren beruflichen Orientierung von Schülerinnen und Schülern an Gymnasien.
Dieses stellen wir Ihnen im Rahmen eines Pressegesprächs am 17. September, um 14 Uhr im Zentrum für Gewerbeförderung in Götz vor.
Hierzu laden wir Sie herzlich zur Berichterstattung ein.
Ziel des Piloten ist, die Möglichkeiten der dualen Ausbildung aufzuzeigen, Karrierechancen im Handwerk zu erläutern und jungen Menschen die Gleichwertigkeit von dualen und akademischen Ausbildungen zu verdeutlichen. Gerade vor dem Hintergrund der Digitalisierung wissen die Handwerksbetriebe um die Notwendigkeit kompetenter Auszubildender, die diese Anforderungen meistern.
Die Schulleiter des Ernst-Haeckel-Gymnasiums Werder/ Havel, des von Saldern-Gymnasiums Europaschule Brandenburg an der Havel, des Hannah-Arendt-Gymnasiums Potsdam sowie des Leibniz-Gymnasiums Potsdam und der Präsident der Handwerkskammer Potsdam, Robert Wüst, unterzeichnen an diesem Tag eine Kooperationsvereinbarung zur Berufs- und Studienorientierung im Handwerk für Gymnasiasten. Darüber hinaus berichten Abiturienten, auf welchen Wegen sie ins Handwerk gefunden haben und welche Erfahrungen sie im Handwerk machen.
Als Gesprächspartner stehen Ihnen die Schulleiter, der Schulrat Christof Kürschner, Dr. Ramona Schröder, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Potsdam, Auszubildende und Vertreter des Handwerks zur Verfügung. Ergänzend dazu haben Sie die Möglichkeit, die Werkstätten, in denen die Berufsorientierung für die Gymnasiasten stattfindet, zu besichtigen und mit weiteren Auszubildenden zu sprechen.
Presseeinladung (Foto- /Filmtermin)
Termin: Dienstag, 17. September 2019, 14:00 – 16:00 Uhr
Veranstaltungsort: Zentrum für Gewerbeförderung, Am Mühlenberg 15, 14550 Groß-Kreutz (Havel)
Haben Sie besondere Interview-, Foto- oder Filmwünsche, können Sie uns diese gerne unter presse@hwkpotsdam.de mitteilen.

Unternehmen: Handwerkskammer Potsdam


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de