CIM auf dem Deutschen Logistik-Kongress

Fürstenfeldbruck, 10.09.2019 (PresseBox) – Unter dem Motto „Mutig machen“ lädt der Deutsche Logistik-Kongress von 23. bis 25. Oktober Experten aus Industrie, Handel, Logistikdienstleistung, Wissenschaft und Politik zum fachlichen Austausch. Rund 3.500 Teilnehmer und 200 Aussteller werden erwartet – mit dabei ist die CIM aus Fürstenfeldbruck. Mit ihren intralogistischen Softwarelösungen zeigt die CIM, dass dem generierten Mut mit den richtigen Softwaretools auch Taten folgen können. Im Vordergrund stehen die Themen „Künstliche Intelligenz“ und „Digitales Entscheiden“.
„In der Regel fehlt es den Unternehmen gar nicht an Mut, doch gleichzeitig schaffen vieldiskutierte Themen wie die Künstliche Intelligenz eine gewisse Unsicherheit“, meint Daniel Wöhr, Presseverantwortlicher der CIM. Diese Unsicherheit will die CIM mit dem zukunftssicheren Warehouse-Management-System PROLAG®World nehmen. Um auf die Herausforderungen der Zukunft bestmöglich vorbereitet zu sein, arbeitet die CIM aktuell auf verschiedenen Ebenen am Thema „Künstliche Intelligenz in der Intralogistik“.
So nähert man sich der KI zum einen von der wissenschaftlichen Seite: Gemeinsam mit der Technischen Universität München arbeitet die CIM an einer entsprechenden Forschungsidee. Das Projekt untersucht, wie künstliche Intelligenz zur stetigen Optimierung von Stammdaten eingesetzt werden kann. Parallel macht die CIM PROLAG®World in der Praxis intelligenter. Neuigkeiten im System präsentieren die Experten der CIM live am Messestand PV/19C auf dem Deutschen Logistik-Kongress. Mit der zukunftssicheren Lagerverwaltungssoftware PROLAG®World im Rücken beantworten die CIM-Berater die Fragen rund um Business Intelligence, Automatische Lagersysteme und viele weitere innovative Warehouse-Management-Konzepte.

Unternehmen: CIM GmbH


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de