Seifert Logistics Group hat jetzt mehr als 2.000 Mitarbeiter

Ulm, 09.09.2019 (PresseBox) – .
Anhaltendes Wachstum als Basis für neue Arbeitsplätze
Kontraktlogistik ist Job-Motor der Unternehmensgruppe
Im August 2019 hat die Seifert Logistics Group ihren 2.000 Mitarbeiter eingestellt. Die Polin Brygida Rzeszutek arbeitet in Jawor (Polen), dem jüngsten der 46 Standorte der Unternehmensgruppe, im Bereich Kontraktlogistik. Das Segment ist seit Jahren der Job-Motor für die Logistikexperten aus Ulm und ein zentraler Baustein für deren anhaltenden wirtschaftlichen Erfolg.
Gerade einmal drei Jahre ist es her: 2016 stellte die Seifert Logistics Group ihren 1.000 Mitarbeiter ein. Nun haben die europaweit agierenden Logistikspezialisten die nächste Marke überwunden: Am 5. August 2019 hat die Polin Brygida Rzeszutek als 2.000 Mitarbeiterin ihre Arbeit bei Seifert Automotive Polska, der jüngsten Tochter der Unternehmensgruppe, aufgenommen. Damit hat sich die Zahl der Mitarbeiter der Seifert Logistics Group in nur knapp drei Jahren verdoppelt. Job-Motor für dieses Wachstum ist der Bereich Kontraktlogistik. Sie ist auch einer der zentralen Gründe, weshalb die Seifert Logistics Group mehrere Jahre in Folge Rekordumsätze (von 145 Millionen Euro im Jahr 2016 auf 197 Millionen Euro im Jahr 2018) vermelden konnte.
Auch Brygida Rzeszutek wird in Jawor, dem zurzeit jüngsten der 46 Standorte der Seifert Logistics Group, im Bereich Kontraktlogistik arbeiten. Als Lagerarbeiterin ist die 50 Jahre alte Polin unter anderem für die Verpackung von Waren und deren Vorbereitung für den Versand zuständig. Zudem prüft sie Warenlieferungen und vervollständigt sie gegebenenfalls, bevor sie an die Produktion geliefert werden.
Gemeinsam mit ihren Kolleginnen und Kollegen ist Rzeszutek in Jawor für die Produktionsversorgung eines neuen Motorenwerks für Verbrennungsmotoren zuständig. Für die Versorgung der Fertigungslinien sind innerhalb der Fertigungshallen rund 40.000 Quadratmeter Logistikfläche entstanden, von der aus das Seifert-Team agiert. „Bis zum Jahr 2021 planen wir, die Mitarbeiterzahl in Polen auf mehr als 500 zu erhöhen“, sagt Thomas Müllerschön, CEO der Seifert Logistics Group.
Nicht nur in Polen hat sich die Seifert Logistics Group als Dienstleister im Bereich Kontraktlogistik fest etabliert. Zu den aktuellen Leuchtturmprojekten in diesem Segment zählt auch das Engagement in der französischen Provinz Lothringen. Hier ist die Unternehmensgruppe für das gesamte Logistikmanagement eines deutschen Automobilherstellers zuständig. In den kommenden Jahren wollen die Logistikexperten ihre Kapazitäten in der grenznahen Region deutlich ausbauen und eine Vielzahl neuer Arbeitsplätze schaffen.

Unternehmen: Seifert Logistics GmbH


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de