Erneuerbare Energien: gemeinsam für eine saubere Zukunft

Allschwil, 05.09.2019 (PresseBox) – So verspricht die Kombination von beidseitig nutzbaren Solarmodulen zusammen mit Nachführungssystemen eine Effizienzsteigerung von über 20 Prozent. Stäubli hält seit Beginn des PV-Zeitalters die passende Anschlusstechnik für globale Anlagenbauer bereit und blickt als Pionier in diesem Bereich auf viele Jahre Erfahrung zurück. Was einst mit einer Sonderanfertigung begann, ist heute ein komplettes Lösungsportfolio und vom Markt nicht mehr wegzudenken: Der originale MC4 Steckverbinder ist nicht nur Vorreiter, sondern internationaler Maßstab.
Mit dem originalen MC4-Steckverbinder wurden zwischenzeitlich über 255 GW Solarleistung installiert. Dies entspricht der Leistung von umgerechnet 332 Kernkraftwerken und bedeutet gleichermaßen, dass fast jedes zweite weltweit installierte Solarmodul mit einem Steckverbinder von Stäubli ausgestattet ist.
Eine interessante Ergänzung in der MC4-Familie ist das MC4-Evo AC Konzept. Ursprünglich für Wechselrichter entwickelt, findet das Produkt heute Verwendung in weiteren Anwendungen wie beispielsweise Außenleuchten und Ladelösungen. Die flache Bauform, der hohe IP-Schutz und eine Verriegelung gegen unbeabsichtigtes Öffnen sind zentrale Merkmale für viele Produktentwickler und berücksichtigen alle relevanten Normen. Um eine schnelle und fehlerfreie Montage zu gewährleisten, werden die Steckverbinder vorkonfektioniert inklusive Kabel geliefert.
Ein weiteres stark wachsendes Segment im Solarmarkt sind Nachführungssysteme, sogenannte «PV Tracker». Bei diesen Systemen werden die Solarmodule automatisch der Sonne nachgeführt, um den Energieertrag weiter zu steigern. Die einzelnen Komponenten von Steuereinheiten und Motoren bis hin zu Funkverbindern lassen sich zuverlässig mit den verschiedenen Steckverbindern von Stäubli ausrüsten und bilden einen einheitlichen Qualitätsstandard innerhalb von Solarkraftanlagen.
Für den Ausbau des digitalen Ökosystems sind intelligente Steckverbinder in der Erprobung. Die Analyse und Weiterverarbeitung der zusätzlich gewonnenen Daten versprechen ein neues Zeitalter in puncto Betrieb und Unterhalt von Solarkraftanlagen. Auch bei Sicherheitskonzepten übernehmen die neuen Steckverbinder eine zentrale Rolle. So ist der Stäubli InterRaptr ein in der Verkabelung integrierter Empfänger, der im Falle einer Notsituation die Anlage unmittelbar auf ein ungefährliches Stromniveau reguliert. Einige Länder wie beispielsweise die USA haben solche Vorrichtungen zum Schutz der Rettungskräfte bereits in die Normen aufgenommen.
Das umfangreiche Portfolio von Stäubli ist auf allen relevanten Fachmessen präsent. Ein globales Netzwerk von Experten steht für individuelle Anwendungsberatungen bereit und unterstützt bei Bedarf auch jederzeit vor Ort.

Unternehmen: Stäubli Electrical Connectors AG


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de