Bildungskongress Digitale Schule

Mainz, 04.09.2019 (PresseBox) – Der zweite bundesweite REDNET Bildungskongress am 12. September 2019 in Worms steht ganz im Zeichen des DigitalPaktes. Die ganztägige Veranstaltung bietet rund 250 Schulträgern, Schulleitern, IT-Verantwortlichen und Vertretern von Medienzentren die Möglichkeit sich über förderfähige IT-Lösungen zu informieren, sowie Erfahrungen und Informationen über eine sinnvolle pädagogische und technische Medienentwicklungsplanung auszutauschen. Der Bildungskongress ist in mehreren Ländern als Fortbildung anerkannt.
Der DigitalPakt bietet Bildungseinrichtungen zukunftsweisende Chancen, gibt aber auch zahlreiche Herausforderungen mit auf den Weg. Mit der digitalen Transformation im Bildungsbereich soll auf neue Anforderungen reagiert werden. Durch die technologischen Veränderungen wird es aber auch notwendig den Blick auf die Methodik und Didaktik eines modernen Unterrichts zu schärfen. Unterstützen und anleiten soll dabei der Bildungskongress Digitale Schule im Tagungszentrum „Das Wormser“ am 12. September mit Expertenvorträgen zur systematischen Planung eines pädagogisch-technischen Konzeptes sowie vielen zukunftsweisenden IT-Lösungen und wichtigen Anwendungsszenarien nachhaltiger Infrastruktur für Schulen.
Umfassende Beratung, umfangreiche Informationen und praxisnahe Einsatzmöglichkeiten
Mit dem Bildungskongress bietet das auf Schulen spezialisierte Systemhaus REDNET seinen Teilnehmern spannende Impulse rund um das Thema Digitalisierung auf dem Bildungssektor. Neben Keynotes – unter anderem von Sven Enger (Impulsgeber und Experte für Digitalisierung) – werden auch Talkrunden den Fokus auf digitale Bildung als Herausforderung für Länder und Kommunen legen. Darüber hinaus beschäftigen sich zahlreiche Fachvorträge namhafter IT-Hersteller unter der Prämisse der Förderfähigkeit von IT-Lösungen mit den Einsatzmöglichkeiten neuer Technologien. Zudem stehen den Kongressbesuchern in interaktiven Wissensforen Experten und Praktiker zur Seite, die über Ihre Erfahrungen und Herangehensweisen bei der technischen Ausstattung von Bildungseinrichtungen berichten. Begleitet wird der Bildungskongress durch eine umfassende Technologie-Ausstellung („Markt der Möglichkeiten“) in der großflächig und praxisnah die verschiedenen technologischen Lösungen vorgestellt werden.
Pädagogik steht vor Technik
Gerade vor dem Hintergrund des laufenden DigitalPaktes wird das Thema Medienentwicklungsplanung ein zentraler Punkt der Veranstaltung sein. Hier werden Hilfestellungen gegeben wie Infrastruktur, Support und Fortbildungen passgenau aufeinander abgestimmt werden können. Durch den DigitalPakt ist der Weg frei Schulen bundesweit mit digitaler Technik auszustatten. Damit Unterricht in Zukunft zeitgemäß in den richtigen Bahnen läuft, soll die Medienausstattung systematisch, planvoll und nachhaltig eingesetzt werden – entsprechend den pädagogischen Erfordernissen der jeweiligen Einrichtung. Um Bildungseinrichtungen bei der Beantragung von Fördermitteln zu unterstützen, beraten REDNET-Experten aus der Abteilung Bildungsmanagement & Schulentwicklung und zeigen den Teilnehmern anhand von Best Practice Beispielen erfolgreiche Wege auf.
Weitere Information, das Kongressprogramm und die Anmeldung finden Sie unter:
https://schule.rednet.ag/
https://schule.rednet.ag/bildungskongress-2019.html

Unternehmen: REDNET AG


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de