Spurtreu und wirtschaftlich – Neue elastische Bänder für fahrerlose Transportsysteme auf dem Markt

Hannover, 03.09.2019 (PresseBox) – Geradeauslaufend und kosteneinsparend – Das ist bezeichnend für diese besondere, elastische Bandkonstruktion des Bandherstellers, denn damit sind Probleme beim Einsteuern und Zentrieren Vergangenheit. Durch den einlagigen Gewebeaufbau mit elastischen Kettfäden laufen die Bänder extrem spurtreu und kompensieren sogar kleine Ausrichtungsfehler der Anlage. Zusätzlich ist der Einsatz von Führungsprofilen in den meisten Fällen überflüssig. Somit können auch die Gesamtkosten des Bandes bzw. der Förderanlage deutlich reduziert werden.
Drei unterschiedliche Oberflächenstrukturen der Siegling Transilon EL-Line standen bis jetzt bereits zur Verfügung: Eine längsgerillte Oberflächenstruktur (LG) mit besonders guten Mitnahmeeigenschaften, die negative Pyramide (NP) für den Einsatz auf Quergurtsortern und die matte Variante (MT), die speziell für den Horizontaltransport und für Schrägschleusen/Strip Merge entwickelt wurde. Nun stellt der Bandhersteller den vierten Typ dieser Produktreihe für die Intralogistik vor: EL 0/V20 AR-SE schwarz (906859). AR steht dabei für Anti-Rutsch-Tragseitenstruktur, die mit einer Härte von Shore A40 den sicheren Transport bei Steigungswinkeln bis zu 15° ermöglicht. Besonders gut bewährt hat sich dieser Transilon Bandtyp auf sogenannten fahrerlosen Transportsystemen (AGV = Automated Guided Vehicles). Weitere positive Referenzen liegen bei großen Logistikdienstleistern für den Einsatz auf kurzen Förderern mit Rollenunterstützung vor. Der EL 0/V20 AR-SE schwarz ist bis zu einer Breite von 1550 mm erhältlich.
Alle Bandtypen der EL-Line sind schwerentflammbar gemäß EN 340.

Unternehmen: Forbo Movement Systems


Den Originalartikel finden Sie auf www.pressebox.de